4 days ago

Weltreisenocker

Tschüss Ägypten...

Die letzten Tage in Ägypten waren in der Touristen Hochburg Hurghada. Viele Hotels, Menschen, Souvenir Geschäfte, Verkäufer... nicht ganz unser favorisierte Lieblingsumgebung, aber für 3 Tage ganz ok.

Das Wasser hier ist unglaublich klar und farbenfroh. Die Wassertemperatur sehr angenehm und man kann super schnorcheln und tauchen. Für einen pauschal Urlaub völlig ok - aber viel mehr gibt es nicht zu entdecken...

Generell müssen wir aber sagen, dass wir uns in Ägypten sehr wohl gefühlt haben und sogar planen, nochmal wieder zu kommen. Die Kultur und Geschichte ist absolut sehenswert. Auch die Menschen sind freundlich und hilfsbereit (einzelne Ausnahmen gibt es wie überall auf der Welt). Wir haben uns sehr sicher gefühlt und konnten uns völlig frei auch abends bewegen. Die Organisation klappte problemlos hier und man kann Ägypten völlig easy selbst ohne Gruppe bereisen und entdecken. Die Preise sind derzeit extrem günstig.
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Hurghada ist für mich immer noch ein sehr schönes Surfrevier. Konstanter Wind, immer warm, gutes/aktuelles Material. Hotelanlagen sind mit Ausnahmen klasse, Hurghada down town sicherlich nicht für jedermann. Ausflüge Richtung Tal der Könige rund um Luxor etc. immer wieder sehenswert.

Wir werden auch wieder nach Ägypten reisen, aber nach Dahab. Dort hat es uns sehr gut gefallen. Wäre vielleicht auch was für euch?!?!

1 week ago

Weltreisenocker

Hurghada Strand und Stadt

Heute war ich einen halben Tag am Strand (was für ein geniales Wasser) und danach noch etwas in der Stadt beim El-Dahar Square.

Besonders lustig (aber auch werbewirksam) war die Idee des ägyptischen Kiosk und Souvenir Verkäufer mit dem “Real“ und “Aldi“ Schild 🙂

Ansonsten noch Bilder von der Dachterrasse des Hotels. Warum diese Terrasse allerdings schon vor dem Sonnenuntergang schließt, weiß nur der Betreiber...
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Da waren wir mal mit der Darttruppe.....grauenhaft...

1 week ago

Weltreisenocker

Von Luxor nach Hurghada

Heute war unser kurzer Urlaub in Luxor schon zu Ende und es ging weiter mit dem Bus nach Hurghada.

Unser erster Eindruck: geniales Wasser (klar und faszinierende Farbe), interessanter Fischmarkt neben der großen Moschee, schöne Marina und sehr touristisch... 🙂
... See MoreSee Less

2 weeks ago

Weltreisenocker

Urlaub 🙂

Die letzten Tage waren anstrengend. Darum werden wir jetzt erstmal 3 Tage Urlaub in Luxor machen 😉

Im Pool schwimmen, lecker Essen, Buch lesen und relaxen... In 3 Tagen geht es dann weiter nach Hurghada.
... See MoreSee Less

Urlaub :) 

Die letzten Tage waren anstrengend. Darum werden wir jetzt erstmal 3 Tage Urlaub in Luxor machen ;) 

Im Pool schwimmen, lecker Essen, Buch lesen und relaxen... In 3 Tagen geht es dann weiter nach Hurghada.

 

Comment on Facebook

Guten Appetit. Alles 'Gute weiterhin.

Dobrú chuť vám prajem , mňam 😊

Mňam

2 weeks ago

Weltreisenocker

Edfu Tempel und Bilder vom Leben auf der Strasse

Einer der am besten erhaltenen Tempel in Ägypten ist der Edfu oder auch Horus Tempel. Hier sind zum Beispiel noch die kompletten Decken im Tempel vorhanden. Man hat das Gefühl, die Räume sind wie ein Geschichtsbuch, in dem man spazieren kann. Überall um einen herum sind Skizzen, Schriften oder Skulpturen. Absolut Sehenswert.

Die Strecke zum Tempel (c.a. 120 km südlich von Luxor) führte durch viele kleine Ortschaften. Hier war es teils wie eine kleine Zeitreise. So viele Esel als permanentes Verkehrsmittel haben wir bisher noch nie gesehen. Aber auch die Armut, die man an vielen Orten sieht, ist erschreckend und hat uns sehr nachdenklich gemacht.
... See MoreSee Less

2 weeks ago

Weltreisenocker

Wow, wie genial 🙂 Tal der Könige

Das Tal der Könige - die Höhlengräber von 64 Pharaonen in dem Wüstental bei Luxor. Genial und absolut sehenswert. Bisher wurden 64 Gräber gefunden - aber es werden noch mehr vermutet. Die Gräber sind in teils sehr guten Zustand - inklusive der über 3000 Jahre alten Wandmalerei (und teils in Farbe).

Die Höhlen sind bis zu 100 Meter tief in den Felsen geschlagen und wurden reichlich verziert für das Leben der Pharao nach dem Tod. Beeindruckend, was die ägyptischen Baumeister hier in kürzester Bauzeit wieder erschaffen haben. Vielleicht sollte der BER diesbezüglich mal bei den alten Ägypten nachfragen... 😉

Wir haben uns heute 4 Gräber angeguckt. Ramses IV (tolle Farben), Merenptah (sehr beeindruckendes großes Grab), Tausret und Sethnacht (groß mit tollen Farben und Zeichnungen), Ay oder auch Eje genannt - im westlichen Tal gelegenes kleines Grab. (Nichts besonderes, wenn man die anderen gesehen hat...)

Kleiner Tipp für Ägypten Interessierte: früh aufstehen lohnt sich hier! Wir waren im 6 Uhr in der früh die Ersten und hatten die Gräber langte für uns ganz alleine. Ab 10 Uhr ist es dann schon richtig voll... Zusätzlich kann man noch einen tollen Sonnenaufgang am Nil genießen 🙂

Des weiteren waren wir noch am Totentempel der Hatschepsut. Dies ist ein architektonisch etwas anderer Bau für diese ägyptische Epoche. Aber durchaus auch sehenswert (und voll mit pauschal Bus / Schiff Touristen).
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Krásne fotky 👍

2 weeks ago

Weltreisenocker

Karnak Tempel - Luxor

Es ist immer wieder faszinierend, durch mehrere tausend Jahre alte Tempel zu laufen. Die Wandmalereien und Statuen sind mehr als beeindruckend. Besonders wenn man bedenkt, mit welchen Hilfsmitteln und Werkzeugen diese Bauwerke entstanden sind.
... See MoreSee Less

2 weeks ago

Weltreisenocker

Luxor

Der Palast von Luxor stand heute bei uns auf dem Programm. Sehr beeindruckend.

Aber auch sonst ist es richtig schön hier. Wir haben ein traumhaft schönes Appartment mit Pool in einer sehr ruhigen Gegend. Zur Stadt fahren wir nur einmal mit dem Boot über den Nil... 🙂 Auch der große Markt (bis auf der touristische Teil) ist sehenswert.

Auffallend hier ist, dass die Händler deutlich aggressiver verkaufen wollen (oder müssen). Teils schon etwas nervig - besonders wenn sie kein “Nein“ akzeptieren.
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Super Fotos, da war ich auch mal! Reise in Gedanken mit. Herzlichen Dank.

Pekné fotky a užite si luxus 😉😊

2 weeks ago

Weltreisenocker

Fast 11 Stunden Zug Fahrt nach Luxor

Heute in der 2ten Klasse mit nur einheimischen von Kairo nach Luxor gefahren. Entspannt, etwas langweilig und anstrengend...

Dafür war der Preis für die 600km unschlagbar günstig. Nur 6€ pro Person 🙂 Generell ist Ägypten derzeit extrem günstig (Essen, Unterkunft und auch Transport).

Aus diesem Grund haben wir uns nun auch etwas Luxus in Luxor gegönnt und ein 80qm Appartment mit Pool und genialer Aussicht für die nächsten 4 Tage gebucht 🙂 - und das für nur 25€ pro Tag 🙂
... See MoreSee Less

Fast 11 Stunden Zug Fahrt nach Luxor

Heute in der 2ten Klasse mit nur einheimischen von Kairo nach Luxor gefahren. Entspannt, etwas langweilig und anstrengend...

Dafür war der Preis für die 600km unschlagbar günstig. Nur 6€ pro Person :) Generell ist Ägypten derzeit extrem günstig (Essen, Unterkunft und auch Transport). 

Aus diesem Grund haben wir uns nun auch etwas Luxus in Luxor gegönnt und ein 80qm Appartment mit Pool und genialer Aussicht für die nächsten 4 Tage gebucht :) - und das für nur 25€ pro Tag :)

2 weeks ago

Weltreisenocker

Dashur Pyramiden

Heute sind wir etwas außerhalb von Kairo zu den Pyramiden bei Dashur gefahren. Kleiner Tipp für alle: Uber (App) funktioniert in Ägypten besser als Taxi. Die Taxi Fahrer probieren dich sehr oft zu besch...

Die Pyramiden waren sehr interessant. Bei der einen konnten wir tief in das Innere absteigen und uns die unteren Kammern angucken.
Die andere ist eine seltene Knick-Pyramide und hat eine recht gut erhaltene Außenhaut. Hier konnte man sehr gut die geniale und passgenaue Verarbeitung sehen.

Auch interessant wegen der Bautechnik und Wunder der Pyramiden ist folgendes YouTube Video: youtu.be/QxNmIvGxJDY
... See MoreSee Less

3 weeks ago

Weltreisenocker

Göttlich oder vom Menschen gebaut? Pyramiden von Gizeh

So richtig sagen kann das niemand. Die Pyramiden sind viel zu exakt gebaut (Ausrichtung, Länge, Höhe, Symmetrie). Es gab zu der damaligen Zeit noch gar nicht die entsprechenden Werkzeuge und auch der Bau an sich wirft bis heute viele Fragen auf.

Nicht umsonst sind die Pyramiden von Gizeh eines der sieben Weltwunder der Antike.

Es war ein sehr beeindruckender Tag. Tolle Bilder, Motive und interessante Geschichte. Hat sich richtig gelohnt.

Tipp für alle Ägypten Interessierten: morgens um 7 als einer der ersten bei den Pyramiden sein. Man ist fast alleine und auch die von vielen bemängelten störenden Händler sind noch nicht wach 😉 Den Rest kann man dann bequem zu Fuß machen...
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Endlich wieder tolle Bilder 😀👌

Einfach toll - schöne Bilder - weckt Erinnerungen.. Super danke

Uns haben die Pyramiden auch sehr gut gefallen. Schaut ihr euch noch die Pyramiden in Saqqarah an?

Das sind wahnsinns Bilder...toll!

Sehr schöne Bilder. Bei mir ist es bereits 10 Jahre her. 🙏

Beautiful ❤️

Pekneee a boli ste aj na tave

Krása,tie pyramídy sú dosť veľké

beeindruckend

+ View more comments

3 weeks ago

Weltreisenocker

Zeitreise in Alexandria

Heute haben wir einen Ausflug in die geschichtsträchtige Hafenstadt Alexandria gemacht. Die Stadt hat nach wie vor ihren Charme - wobei die besten Zeiten aber deutlich vorbei sind.

Unsere Highlights waren:

Qāitbāy-Zitadelle - sehr schön und sehenswert

Alexandria Aquarium - klein und nichts besonderes (wir sind nur vor dem Regen geflüchtet).

Abu-l-Abbas-al-Mursi-Moschee - sehr schöne Moschee von außen und auch von innen. Außenbereich etwas in die Jahre gekommen...

Bibliotheca Alexandrina - wow. Eine der größten und ältesten Bibliotheken. Absolut sehenswert!

Shaaban Fish Restaurant - geniales Fisch Restaurant. Man sucht sich seinen frischen Fisch aus und der wird dann direkt gebraten und zubereitet. Sehr lecker und extrem preiswert!

Die Taxi Fahrten mit den uralten Lada 's (und fast genauso alten Fahrer 😉 ) Alles quietscht und scheppert - aber langsam fahren die trotzdem nicht 😉
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Beeindruckend

3 weeks ago

Weltreisenocker

Kairo - eine Stadt mit extremen Kontrasten

Teil 2 unserer Kairo Besichtigung. Wieder standen einige Moscheen (u.a. die älteste Moschee Ägyptens), Mausoleum und koptische Kirchen auf dem Programm. Dabei waren die “Höhlenkirchen“ mal etwas ganz Neues für uns.

Riesen große Kirchen mit vielen christlichen Werken direkt in die Felsen gehauen. Auch sehr gut besucht (und überraschenderweise auch sehr laut).

Extrem war aber die Anfahrt dorthin. Hier wurde deutlich, wie arm viele Menschen in Ägypten sind. Wir sind durch einen großen Stadtteil gefahren, der Müll Trennung macht. Lagerhallen voll Müll, in denen Frauen sitzen und per Hand den Müll sortieren. Heftig - hier möchte man nicht leben, arbeiten o.ä..

Viele Ägypter (30%) leben unter der Armutsgrenze. Und diese liegt hier bei 22€ Einkommen im Monat! Und es wird jedes Jahr durch den Bevölkerungswachstum (+ 2 Millionen jedes Jahr) immer noch etwas schlimmer.

Wobei als “normaler Tourist“ man davon wenig mitbekommt. Die Leute hier sind bisher sehr nett, hilfsbereit und geben sich viel Mühe, dass man sich wohl fühlt.
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Vielen Dank für die überaus interessanten und "lebendigen" Fotoaufnahmen. Weiter so und alles Liebe weiterhin.

Ich war selber schon in Kairo aber so wie Ihr die Stadt erlebt, so habe ich sie natürlich nicht kennengelernt. War auch keine Zeit dazu. Für mich ist Eure Art der "Stadtführung" einfach toll. Danke dafür.

3 weeks ago

Weltreisenocker

Kairo Stadtrundgang

Wow, die Stadt ist wirklich groß. Und es gibt viel zu sehen! Heute haben wir uns einen kleinen Teil (20 km) zu Fuß angeguckt.

Unser Kommentar: tolle Bauten und Architektur, sehr viele Menschen, teils sehr arm, chaotisch, baufällig und dreckig - aber alles trotzdem absolut sehenswert.

Wir waren sehr skeptisch bezüglich der Mentalität der Ägypter, der Sicherheit und der Reiseorganisation vor Ort. Aber wir müssen sagen (nach dem ersten Eindruck) - falsch gedacht. Man kann sich bedenkenlos in der Stadt bewegen (vom chaotischen Auto Verkehr mal abgesehen) und die Menschen sind sehr nett und auch hilfsbereit. Wir hören auch hier oft dem Satz “Herzlich willkommen in Ägypten!“ 🙂

Und ein weiteres Highlight für uns: unsere Wohnung hat einen Balkon, es ist warm (ohne Mütze schlafen) und wir können draußen Kaffee trinken und frühstücken 🙂
... See MoreSee Less

3 weeks ago

Weltreisenocker

Auf nach Ägypten 🙂

Heute war Transfer Tag von Jordanien nach Ägypten. Der Flughafen von Jordanien war dabei einer der saubersten und ruhigsten Flughäfen, die wir kennen.

Auch die Abfertigung, Visa und Einreise in Ägypten war eine der unkompliziertesten, die wir je hatten.

Und auch der Taxi Fahrer, der mit bis zu 120 km/h durch die Innenstadt gefahren ist, hat uns nur manchmal ein wenig Stress bereitet 😉

Dafür ist unsere Airbnb Wohnung hier in der zweitgrößten Stadt der Welt (c.a. 38 Millionen Einwohner) eine kleine Ruhe Oase 🙂
... See MoreSee Less

Auf nach Ägypten :)

Heute war Transfer Tag von Jordanien nach Ägypten. Der Flughafen von Jordanien war dabei einer der saubersten und ruhigsten Flughäfen, die wir kennen.

Auch die Abfertigung, Visa und Einreise in Ägypten war eine der unkompliziertesten, die wir je hatten.

Und auch der Taxi Fahrer, der mit bis zu 120 km/h durch die Innenstadt gefahren ist, hat uns nur manchmal ein wenig Stress bereitet ;)

Dafür ist unsere Airbnb Wohnung hier in der zweitgrößten Stadt der Welt (c.a. 38 Millionen Einwohner) eine kleine Ruhe Oase :)

 

Comment on Facebook

In welcher Stadt seid Ihr gelandet? Viel Freude in Ägypten.

3 weeks ago

Weltreisenocker

Letzter Tag in Jordanien

Heute sind wir zum Abschluss noch etwas durch Amman gewandert und haben uns die Abu-Darwisch-Moschee angeguckt.

Ansonsten hat Thomas heute zum ersten mal in seinem Leben ein original Hammam genossen 🙂 Richtig schön entspannend...
... See MoreSee Less

3 weeks ago

Weltreisenocker

So langsam neigt sich unser Jordanien Aufenthalt dem Ende zu. Übermorgen fliegen wir bereits nach Ägypten. Zeit, ein kleines Resümee zu ziehen.

Jordanien hat uns sehr positiv überrascht. Es gibt hier eine “Willkommen“ Kultur, die einfach nur genial ist und dazu führt, dass man sich als Besucher sofort überall wohl fühlt. Den Satz “Welcome to Jordan“ werden wir so schnell nicht vergessen.

Petra ist nicht umsonst eines der sieben Weltwunder. Die Felsenstadt ist einfach gigantisch und unvorstellbar. Alleine dafür lohnt sich schon eine Reise nach Jordanien. Sollte man wirklich mal gesehen haben...

Aber auch die Attraktionen Wadi Rum, Totes Meer oder Aqaba mit dem roten Meer sind mehr als sehenswert.

Jordanien ist ein sehr sicheres Reiseland und man kann sich selbst abends fast überall bedenkenlos draußen bewegen. Auch Terroranschläge sind trotz der Region hier seltener als in einigen europäischen Ländern und Jordanien gilt als absolut sicher.

Jordanien ist auch (noch) nicht touristisch überlaufen und daher sehr angenehm und preiswert zu bereisen. Autofahren mit einem Mietwagen war auch kein Problem.

Für uns ist Jordanien ein perfektes Land, um einen interessanten und schönen 14 tägigen Urlaub zu machen. Tauchen und Schnorcheln im roten Meer (genauso geniales Wasser wie in Ägypten), auf dem Wasser treiben lassen im Toten Meer, Felsenstadt Petra, Wüste Wadi Rum (hier wurde u.a. der Film Star Wars gedreht) und die Menschen machen den Urlaub garantiert einmalig und wunderschön. Wir wollen nochmal zurück kommen nach Jordanien.
... See MoreSee Less

So langsam neigt sich unser Jordanien Aufenthalt dem Ende zu. Übermorgen fliegen wir bereits nach Ägypten. Zeit, ein kleines Resümee zu ziehen.

Jordanien hat uns sehr positiv überrascht. Es gibt hier eine “Willkommen“ Kultur, die einfach nur genial ist und dazu führt, dass man sich als Besucher sofort überall wohl fühlt. Den Satz “Welcome to Jordan“ werden wir so schnell nicht vergessen.

Petra ist nicht umsonst eines der sieben Weltwunder. Die Felsenstadt ist einfach gigantisch und unvorstellbar. Alleine dafür lohnt sich schon eine Reise nach Jordanien. Sollte man wirklich mal gesehen haben...

Aber auch die Attraktionen Wadi Rum, Totes Meer oder Aqaba mit dem roten Meer sind mehr als sehenswert.

Jordanien ist ein sehr sicheres Reiseland und man kann sich selbst abends fast überall bedenkenlos draußen bewegen. Auch Terroranschläge sind trotz der Region hier seltener als in einigen europäischen Ländern und Jordanien gilt als absolut sicher. 

Jordanien ist auch (noch) nicht touristisch überlaufen und daher sehr angenehm und preiswert zu bereisen. Autofahren mit einem Mietwagen war auch kein Problem.

Für uns ist Jordanien ein perfektes Land, um einen interessanten und schönen 14 tägigen Urlaub zu machen. Tauchen und Schnorcheln im roten Meer (genauso geniales Wasser wie in Ägypten), auf dem Wasser treiben lassen im Toten Meer, Felsenstadt Petra, Wüste Wadi Rum (hier wurde u.a. der Film Star Wars gedreht) und die Menschen machen den Urlaub garantiert einmalig und wunderschön. Wir wollen nochmal zurück kommen nach Jordanien.

 

Comment on Facebook

Gute Weiterreise .. freue mich schon auf Eure Berichte über Ägypten.

War eine wunderschöne "Mitreise", vielen Dank und alles Liebe für die Weiterreise. Freue mich für Euch.

Sauber ihr beiden! Viel Spaß in Ägypten und passt auf euch auf!

Wau nádhera 💓

4 weeks ago

Weltreisenocker

Amman

Dies ist der Blick von unserer Dachterasse in Amman. Wir sind hier über Airbnb in einer schönen Wohnung untergekommen mit sehr netten Mitbewohnern.

Ansonsten war heute eher ein entspannter Tag mit etwas Vorbereitung für Ägypten.
... See MoreSee Less

Amman

Dies ist der Blick von unserer Dachterasse in Amman. Wir sind hier über Airbnb in einer schönen Wohnung untergekommen mit sehr netten Mitbewohnern.

Ansonsten war heute eher ein entspannter Tag mit etwas Vorbereitung für Ägypten.

4 weeks ago

Weltreisenocker

Unfreiwilliges Wecken um 3.55 Uhr und Amman

Zum zweiten mal in Folge wurden wir in Madaba vom Gebetsrufer um 3.55 Uhr in der Nacht 30 min lang mit einer arabischen Predigt geweckt. Und das mit 80db im Zimmer... Natürlich kann trotzdem danach um 4.50 Uhr noch der übliche Gebetsaufruf... Aber was soll das um 3.55 Uhr? Selbst die Jordanier in Amman konnten uns das nicht erklären.

Dann ging es für uns (etwas müde) nach Amman. Auto abgeben. Hat alles gut geklappt und man kann gut in Jordanien selber Auto fahren. Danach ging es zu Fuß in die 4 Millionen Metropole 🙂

Zentralmoschee, Zitadelle, römisches Theater und Altstadt standen auf dem Programm. Und zusätzlich ein neues Netzteil für Renata s Notebook. Das war spannend. Und wieder einmal haben uns die mega freundlichen Jordanier super geholfen! Einfach toll die Leute hier!
... See MoreSee Less

4 weeks ago

Weltreisenocker

Picknick, Berg Nebo und viel Mosaik

Madaba ist die Stadt der Mosaike. Es gab hier 12 alte christliche Kirchen und viele Wohnungen mit teils beeindruckenden Mosaik Böden. Dementsprechend viele sieht man hier bei einer Stadt Besichtigung. Ansonsten ist es eine saubere kleine Stadt mit c.a. 50.000 Einwohnern, bei der sich die Kirchenglocken und der Gebetsrufer (Muezzin) lautstark abwechseln. Sehenswert ist die Besteigung eines sehr engen Glockenturmes.

Unser Highlight des Tages war aber dann das Picknick am Berg Nebo. Wir wurden spontan von einer jordanischen Familie mit zum Essen eingeladen und hatten einen richtig interessanten Nachmittag.

Die heilige Stätte des Berg Nebo war nett, aber auch stark besucht. Die Aussicht ist sehr interessant und man hat einen schönen Sonnenuntergang mit Blick auf das tote Meer.
... See MoreSee Less

4 weeks ago

Weltreisenocker

Sehr abwechslungsreich...

Von Irbid ging es heute weiter Richtung Madaba. Vorbei durch grüne Wiesen, alten Ausgrabungen - bis zum Toten Meer. Dort haben wir einen gemütlichen Kaffee getrunken und sind dann durch die karge Felslandschaft nach Madaba weiter gefahren.

Hier gibt es etliche sehr gut erhaltenen Mosaik Böden und interessante Kirchen. Auch die Straßenführung ist sehr interessant und nur für Einheimische zu verstehen 😉
... See MoreSee Less

4 weeks ago

Weltreisenocker

Ruhetag

Die nächsten Wochen sind nun geplant, Flüge und Hotels gebucht und auch ansonsten war der Tag ganz entspannt. 🙂 Morgen geht es weiter...
... See MoreSee Less

Ruhetag

Die nächsten Wochen sind nun geplant, Flüge und Hotels gebucht und auch ansonsten war der Tag ganz entspannt. :) Morgen geht es weiter...

 

Comment on Facebook

Haut rein. Eine schöne Zeit für euch

Bin mal gespannt wo es hingeht... (Nepal lag ja wohl auch irgendwie auf dem Weg nach Israel 😉)

4 weeks ago

Weltreisenocker

Grenze Jordanien, Syrien und Israel

Heute sind wir ganz in den Norden gefahren und haben von der jordanischen Seite auf den See Genezareth geschaut.

Dabei saßen wir auf einen Hügel bei den Ausgrabungen von Umm Qais zwischen den Blumen und die Stimmung war so friedlich...

Dabei ist gerade dieses Länder Dreieck schon (oder teils noch aktuell) immer wieder Schauplatz von kriegerischen Handlungen.
... See MoreSee Less

1 month ago

Weltreisenocker

Festung Adschlun und Römische Siedlung Jerash

Das sind zwei wirklich sehenswerte Highlights in Jordanien. Gerade Jerash ist die größte erhaltene Römische Siedlung der Welt.

Danach sind wir nach Irbib gefahren. Eine große Stadt, aus der wir nun die nächsten Tage weitere Touren in den Norden planen.

Irbib selbst ist dabei nicht besonders interessant oder touristisch. Umso mehr merken wir hier aber die jordanische Gastfreundlichkeit. Wir werden oft angesprochen mit “Willkommen in Jordanien“ - ohne Hintergedanken und mit einfach schönen Gesprächen und Momenten 🙂
... See MoreSee Less

1 month ago

Weltreisenocker

Viele alte Steine 🙂

Heute waren wir durch die Wüste im Osten von Jordanien unterwegs. Dabei gab es einige Burgen, Schlösser, Jagdhäuser und Ruinen zu sehen.

Umm ar-Rasas - Ruinen mit teils gut erhaltenen Mosaik Fußboden in den 16 Kirchen

Qasr al-Mushatta - Schloß Ruine direkt neben dem Flughafen im Industriegebiet. Lohnt sich nicht...

Qasr al-Kharaneh - tolles Schloß mitten in der Wüste. Lohnt sich.

Qusair 'Amra - Jagd und Lustschloß mit interessanter Malerei und Mosaiken. Das einzige islamische Schloß mit erotischen Bildern und Menschen in der Abbildung.

Al-Azraq Castle - Burg Ruinen aus schwarzen Basalt Stein. Toll waren die Türen aus Stein 🙂
... See MoreSee Less

1 month ago

Weltreisenocker

Kaffee trinken am Toten Meer und eiskalter Hagelsturm auf der Burg Kerak

Nach einem überraschend tollen Frühstück in unserem Dana Castle Hotel ging es für uns zum Toten Meer. Der Besuch im “Museum des tiefsten Punkt der Erde“ hätten wir uns aber sparen können. Das Museum ist nicht sehr interessant... Aber die Landschaft am Meer ist einfach wunderschön.

Bei 22° Grad in der Sonne haben wir dann auch erstmal einen Kaffee getrunken.

Danach ging es weiter zur Burg Kerak. Eine große Burg aus der Kreuzritter Zeit mit sehr gut erhaltenen Gängen und Räumen. War spannend und ist absolut sehenswert. Jedoch hat das Wetter dann komplett umgeschlagen und es kam ein Gewitter mit Hagel und Sturm bei 5° Grad. Wir mussten klatschnass flüchten in unser neues Hotel 🙂
... See MoreSee Less

1 month ago

Weltreisenocker

Burg Montreal (Shobak) und Dana

Nach den vielen anstrengenden Wanderungen und Tagen war heute ein wenig relaxen und weiterfahren angesagt.

Die Burg Montreal hat eine beeindruckende Lage - ist aber leider fast komplett zerstört und bis auf die Mauern und Türme steht fast nichts mehr. Aber unser Mittagessen mit Blick auf die Burg war klasse 🙂

Das Naturschutz Gebiet um Dana ist richtig schön. Es bietet von 1500 hm bis minus 200 hm verschiedenste Vegetation und Tiere. Wir haben den Blick, die Landschaft und den Sonnenuntergang vom Dorf Dana genossen.
Das Dorf ist komplett aus alten Steinen und Häusern auf einem kleinen Hügel direkt mit Blick in den Dana Canyon.

Unser Hotel “Dana Castle“ war dann allerdings keine Wohlfühloase sondern eher eine Herausforderung 😉 Aber sehr nett sind hier alle 🙂
... See MoreSee Less

1 month ago

Weltreisenocker

Weltwunder Petra Tag 2

Das frühe Aufstehen hat sich wieder gelohnt. Wir sind wieder um 5 Uhr aufgestanden um direkt ab 6 Uhr als erster in den National Park zu kommen. So waren kaum Leute unterwegs und man hatte Zeit und Ruhe bei den Sehenswürdigkeiten. Allerdings hatten wir heute Vormittag hier einen kleinen Sandsturm mit nur 4° Grad... Das war hart und kalt 🙂

Ziel heute waren die hinteren römische Ruinen in Petra und die Monastery (Ad Deir - mit 800 Stufen auf dem Berg). War interessant...

Danach wollten wir über einen nicht so bekannten Canyon zurück zum Eingang. Dieser wurde uns von einem Beduinen empfohlen. Der Canyon war ein Abenteuer und hat uns etwas an die USA erinnert. Leider war er aber durch einige Fluten in der letzten Woche dann am Ende doch unpassierbar und wir mussten umdrehen.

Zum Abschluss hat Renata dann beim Wäsche waschen noch die Küche geflutet 🙂 Ein voller Erfolg der Tag 🙂
... See MoreSee Less

1 month ago

Weltreisenocker

Weltwunder “Petra“

Wow, so groß hatten wir es uns nicht vorgestellt. Die Felsenstadt Petra ist riesig und auch heute noch von einigen Beduinen Familien bewohnt. Die berühmte Schatzkammer (auf allen Petra Titelbildern) ist eigentlich “nur“ eine kleiner Teil direkt am Eingang nach der Schlucht.

C.a. 25 Familien leben noch in den Höhlen mit ihren Ziegen und Tieren... Beeindruckend - wie in einer anderen Zeit.

Dabei sind die Beduinen sehr gastfreundlich und nett. Wir wurden heute z.B. spontan zu einem Tee an den Höhlen eingeladen und hatten eine sehr interessante Zeit zusammen.

Gerade dadurch, dass noch Familien in Petra wohnen, sind die faszinierenden Felsenbauten, Höhlen und Fassaden irgendwie für uns noch “lebendiger“.
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Schon wieder.....sehr beeindruckende Bilder...

Wahnsinn! Ich hätte gedacht, dort sind mehr Touristen 🤷🏼‍♀️ Wie schafft ihr das nur immer zum Tee eingeladen zu werden? 😅 ...und wie verständigt ihr euch? 🤗

Wow, das ist so beeindruckend

Viel Spaß für Euch beide!

Parada super

+ View more comments

1 month ago

Weltreisenocker

Little Petra

Für uns ging es heute vom wunderschönen Wadi Rum nach Petra. Hier wartet morgen eines der 7 Weltwunder auf uns.
Aber erst morgen - heute sind wir erstmal über die landschaftlich schöne “Strasse der Könige“ angereist und danach in der Nähe zur “kleinen Petra“ gefahren.

Dies ist auch eine alte Schlucht aus der Nabatäer Zeit mit diversen Tempel, Gräbern und Wohnungen. Ähnlich wie Petra - nur wesentlich kleiner. Aber trotzdem wunderschön und absolut sehenswert 🙂

Noch etwas zu Jordanien. Uns begeistert das Land hier ungemein. Das liegt zum Einen an der tollen Landschaft und den Möglichkeiten - zum Anderen aber auch an den extrem netten und gastfreundlichen Jordanier. Überall wird man begrüßt (ohne Hintergedanken) mit einem “Welcome to Jordan“. Nicht aufdringlich, mit echtem Interesse und Freude.

Auch die Sicherheit im Land ist absolut gegeben. Jordanien zählt nicht umsonst auch im internationalen Vergleich als sicheres Reiseland. Und so fühlen wir uns hier auch - Sicher und Willkommen.

Ebenso ist die Fortbewegung mit unserem Mietwagen problemlos und sehr günstig. Generell müssen wir sagen, dass Jordanien derzeit noch sehr günstig ist. (Essen, Unterkunft und auch Flüge nach Jordanien)

Wie können bis dato Jordanien auf alle Fälle sehr empfehlen!
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

bola som,je tam krasne

stoji to zato tam isť a vidieť to

1 month ago

Weltreisenocker

Wadi Rum - welcome to Jordan

Wow, was für ein genialer Ort. Eine einzigartige Landschaft zusammen mit der entspannten Lebensart der jordanischen Beduinen zu erleben war einfach nur toll und ist absolut empfehlenswert.

Wie haben 3 Tage in Zelten direkt in der Wüste geschlafen, original Essen im Boden gekocht probiert, klarer Sternenhimmel uvm...

Wir werden die nächsten Tage noch viel mehr über das Leben und die Sicherheit in Jordanien schreiben. Aber ich kann jetzt schon sagen - das Reisen hier ist toll und macht viel Spaß!
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Unglaublich schöne Fotos. Vielen Dank dafür.Hatte schon Sorgen, ob es Euch noch gut geht. Aber das sieht man ja jetzt. Toll.

Also wirklich sehr schöne Bilder.....

Thomas Nocker Renata Nocker beautiful !!! So jealous ❤️

1 month ago

Weltreisenocker

Sind in der Wüste Wadi Rum ohne Internet...

Melden uns später...
... See MoreSee Less

Sind in der Wüste Wadi Rum ohne Internet...

Melden uns später...Image attachmentImage attachment

 

Comment on Facebook

Genug Wasser dabei?

1 month ago

Weltreisenocker

Aqaba

Der heutige Tag stand im Zeichen der Orientierung in Jordanien. Wir haben die nächsten Tage geplant, viel ausprobiert (Essen), das Leben auf der Straße und am Strand beobachtet und dabei ganz entspannt den Tag genossen.

Aqaba ist keine typische jordanische Stadt. Es ist der einzige Meer Zugang und entsprechend viele Touristen (auch viele Einheimische) kommen hierher.

Das rote Meer ist einer der besten Tauchspots der Welt. Die Sicht im Wasser ist normalerweise rund 20m und es gibt viele intakte Korallenriffe hier zu entdecken. Wir wollen uns morgen etwas mehr die Unterwasserwelt angucken...
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

merkt ihr was von den vielen Flüchtlingen? Ich war damals in Nuweiba in Ägypten am roten Meer.Landschaftlich sehr schön und die Unterwasserwelt einfach toll. Viel Spaß weiterhin.

1 month ago

Weltreisenocker

Tschüss Israel - Welcome Jordanien

Heute war dann der Abschied von Israel. Wir sind aus verschiedenen Gründen (unterschiedliche Preise und kompliziertere Abwicklung) nicht direkt von Jerusalem nach Amman gefahren, sondern sind mit dem Bus ganz in den Süden nach Eilat und dann zu Fuß über die Grenze nach Jordanien (Aqaba).

Hier ein Tipp von uns: mit dem Jordan Pass (vorher kaufen) entfällt hier die komplette Visum Gebühr und man hat gleich noch viele Eintritte frei inklusive Petra! Lohnt sich und war von der Abwicklung sehr einfach.

Jordanien hat uns dann mit strahlendem Sonnenschein begrüßt. Es folgte eine abenteuerliche Taxi Fahrt mit 120 km durch die City von Aqaba (Tempolimit 40). Wir waren wirklich froh, hier Heile raus gekommen zu sein... Dann müssen wir noch anmerken, dass unser Zimmer leider nicht mit der unverwechselbaren Schönheit der Hotellobby mithalten konnte - aber was soll's 🙂

Ansonsten sind die Menschen hier bisher sehr freundlich und nett. Auch das Essen war super lecker und auch deutlich günstiger als in Israel. Lustig sind hier die TV “Kneipen“ auf irgendwelchen Plätzen mit Reihenbestuhlung, Shisha rauchen und TV in der Wand integriert... 🙂

Wir sind gespannt, was uns hier in Jordanien noch so alles erwartet. Ab Samstag haben wir ein Auto und dann geht die Rundreise los.
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Je to tam pekne až na to socialne zariadenie ak nie na dlho potom ok da sa vydrzat

1 month ago

Weltreisenocker

Jericho

Heute haben wir nach dem letzten Besuch der Grabeskirche am frühen Morgen das schöne Wetter genutzt mit einer Wanderung nach Jericho ins Palästinenser Gebiet.

Die Anfahrt war schon ein kleines Erlebnis. Arabische Busse ohne für uns lesbare Beschriftung mit 1x Umsteigen und Zwischenstopp am Einstieg der Wanderung. Die Fahrer sprachen kein Englisch 😉
Hier mal vielen Dank an die vielen extrem netten Palästinenser, die wir heute getroffen haben. Ihr habt uns super geholfen!

Die Wanderung selbst war auch wunderschön. Wobei in der Summe mit knapp 27 km auch echt anstrengend.

Highlight war das St. George Monastery mitten in der Schlucht in den Berg gebaut. Wobei auch die ganz alten Hausungen im Fels sehr sehenswert waren. Schließlich ist die Region und die Stadt Jericho die älteste bewohnte Stadt der Welt.
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

'Danke für die wunderschönen Fotos. Alles Liebge

WoW das ist ja mal richtig geil. Wie in einem Film

Parada

1 month ago

Weltreisenocker

Zurück im kalten und verregneten Jerusalem

Gestern noch im Toten Meer gebadet - heute bei 12° Grad und Regen zurück in Jerusalem. Langsam neigt sich unsere Israel Reise dem Ende zu und wir verbringen den Tag mit Planung der nächsten Etappen.

Übermorgen geht es nun mit den Bus weiter nach Jordanien. Ansonsten waren wir noch kurz auf dem Markt bei Mahane Yehuda (sehr sehenswert) und haben uns auch etwas ausgeruht 😉
... See MoreSee Less

Zurück im kalten und verregneten Jerusalem

Gestern noch im Toten Meer gebadet - heute bei 12° Grad und Regen zurück in Jerusalem. Langsam neigt sich unsere Israel Reise dem Ende zu und wir verbringen den Tag mit Planung der nächsten Etappen.

Übermorgen geht es nun mit den Bus weiter nach Jordanien. Ansonsten waren wir noch kurz auf dem Markt bei Mahane Yehuda (sehr sehenswert) und haben uns auch etwas ausgeruht ;)Image attachmentImage attachment

1 month ago

Weltreisenocker

Schwimmen im Toten Meer und Aufstieg nach Massada

Nachdem wir die Nacht in unserem Auto direkt unter der Festung Massada geschlafen haben (überraschend groß und bequem der hyundai I10), ging es für uns zum Sonnenaufgang zu Fuß steil hoch auf den Berg.

Eine gigantische Festung aus der Zeit von Herodes. Nicht umsonst ein Wahrzeichen von Israel.

Danach sind wir zum ersten mal im Toten Meer schwimmen gegangen. Ein irres Gefühl und tolles Erlebnis. Durch den extern hohen Salz Gehalt im Wasser kann man nicht untergehen und treibt auf den Wasser.
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Kupanie by bolo aj pre mna inac super ukažky

2 months ago

Weltreisenocker

Von ganz oben nach ganz unten...

Vor 14 Tagen waren wir noch im Himalaya und nun sind wir am tiefsten Punkt der Erde. Das tote Meer. Wobei wir uns die Gegend hier etwas anders vorgestellt haben.

Der südliche Teil ist voll industrialisiert (Salz, Brom und Magnesium Werke). Im nördlichen Teil gibt es einen kleinen Bereich mit vielen Hotels und ansonsten eine sehr karge Landschaft mit einzelnen Oasen und Kibbutzen.

Es ist wunderschön hier - nur anders als in unseren Vorstellungen...

Wir haben heute die kleine Wanderung zum David Wasserfall bei En Gedi gemacht. Nett mit schönen Aussichten.
... See MoreSee Less

2 months ago

Weltreisenocker

Wandertag

Heute haben wir nach einem kleinem Frühstück in unserem Beduinen Schlafzelt gleich 2 wunderschöne Wanderungen gemacht.

Die erste im Krater beim Mitspe Ramon zum “Ein Saharonim“. Eine traumhaft schöne Rundwanderung mit herrlichen Schluchten und Aussichten. Absolut lohnenswert! Alleine die Anfahrt durch die Wüste mit unseren kleinem Leihwagen war schon ein kleines Erlebnis...

Die zweite bei Avedat mit mindestens genauso schönen Aussichten. 🙂 Wobei uns die erste trotzdem noch besser gefallen hat...
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

sehr beeindruckende Aufnahmen🌞

Wieder mal tolle Bilder. Scheint ein wirklich beeindruckendes Land zu sein.

2 months ago

Weltreisenocker

Ab in die Wüste...

Wir sind nun in die Wüste Negev in den Süden gefahren. Erste Ausblicke in Avdat und in den Makhtesch Ramon Crater in Mizpe Ramon waren unglaublich schön und faszinierend.

Allerdings waren durch den Sabbat auch alle Unterkünfte entweder ausgebucht oder viel zu teuer (ab 160 Euro). Wir haben dann spontan in einem Beduinen Zelt geschlafen 🙂 War auch ein Erlebnis.. Schön mit Lagerfeuer direkt im Crater.
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Gruß aus Belize

Load more