8 months ago

Weltreisenocker

Letzter Tag in Indonesien

Schön war es. Indonesien hat sehr viel zu bieten und wir sind uns sicher, dass wir wieder kommen werden. Wunderschöne Natur, kitschige Sonnenuntergänge, gutes Essen, tolle Strände und extrem nette Menschen.

Auch wenn man bei den Menschen die "Touristen-Abzocker" rausnehmen und bei den Stränden gelegentlich den "Müll" ausblenden muss. Richtig saubere Strände findet man bei den Hotelanlagen - alle anderen sind eher...

Für uns geht es morgen früh mit dem Flieger zuerst nach Bali und dann nach Myanmar.
... See MoreSee Less

8 months ago

Weltreisenocker

Arbeit, nix als Arbeit!

Eigentlich wollten wir heute zu den Wasserfällen fahren. Jedoch haben wir sooo viel Arbeit, dass wir darauf verzichten mussten, um lieber den ganzen Tag zu arbeiten.

So seht ihr auf dem Foto Renata sehr angestrengt Nachdenken und auf das Wesentliche fokusiert. 🙂

Nach erledigter Arbeit gab es dann noch einen leckeren Fisch und einen fast schon kitschigen Sonnenuntergang.
... See MoreSee Less

Arbeit, nix als Arbeit!

Eigentlich wollten wir heute zu den Wasserfällen fahren. Jedoch haben wir sooo viel Arbeit, dass wir darauf verzichten mussten, um lieber den ganzen Tag zu arbeiten.

So seht ihr auf dem Foto Renata sehr angestrengt Nachdenken und auf das Wesentliche fokusiert. :-)

Nach erledigter Arbeit gab es dann noch einen leckeren Fisch und einen fast schon kitschigen Sonnenuntergang.Image attachment

 

Comment on Facebook

Läuft 😉😁👍🏻👍🏻👍🏻

Mit der neuen ultimativen Matte?

8 months ago

Weltreisenocker

Arbeit und Entspannung

Heute warein entspannter Tag. Zuerst haben wir einen kleinen Stand für die kommenden Tage gesucht und gefunden. Danach ging es dann wieder in unser Cafe zum Arbeiten...

Abends dann zu einer sehr guten Massage (wae molas Spa) 90min für 14 € 🙂 - absolute Empfehlung in Labuan Bajo!

Abschluss war dann wieder ein richtig guter Fisch auf dem Fischmarkt - einfach lecker 🙂
... See MoreSee Less

8 months ago

Weltreisenocker

Der Hintern tut weh ;-(

Heute sind wir mit einem Motorroller ca 250 km über 2 Berge, Reisfelder, Wälder und Dörfer zu den "Spider Rice Fields" gefahren. Die Fahrt hat insgesamt 8 Stunden gedauert und dementsprechend "gerädert" fühlen wir uns jetzt auch.

Die "Spinnen Reisfelder" sind unseren Infos nach einmalig auf der Welt und wirklich nett anzusehen. Mindestens genauso schön und interessant war allerdings der Weg dorthin über die Berge der Insel Flores.

Die Insel Flores ist zu 90% christlich und man findet überall Holzkirchen und nette Bergdörfer. Interessanterweise haben wir Friedhöfe keine entdeckt - dafür aber Grabsteine direkt an fast jedem Haus.

Wenn man durch Indonesien reist, lernt man (mit Außnahme der Taxi Mafia an den Touristen Orten) sehr viele unterschiedliche - aber ausnahmslos freundliche und offene Menschen kennen. Viele sprechen einem an, helfen sofort oder wollen einfach nur ein gemeinsames Foto machen. Und dabei ist es egal, ob man auf Java (90% Musleme), Bali (90% Hindu) oder Flores (90% Christen) ist. Es gibt sogar einige Feste in Indonesien, wo die verschiedenen Religionen bewusst zusammen feiern - ganz ohne Hass oder Vorurteile. Genial!

Ansonsten gab es nach der Rückkehr noch den Sonnenuntergang in der Paradise Bar in Labuan Bajo, welches in vielen Reiseführern empfohlen wird. Unsere Meinung dazu: Muss man nicht hin. Sehr teuer und den Sonnenuntergang kann man auch mindestens genauso gut vom Felsen in der Natur bewundern (werden wir in den nächsten Tagen machen). Vielleicht ist die Bar Abends dann besser - es gibt jeden Tag live Musik. Das werden wir aber aufgrund der Preise nicht nochmal testen.
... See MoreSee Less

8 months ago

Weltreisenocker

Arbeiten und Fisch essen

Heute mussten wir erstmal das Boot verdauen. Bis zum Nachmittag hatten wir noch immer das Gefühl, das der Boden unter unseren Füßen schwankt und schaukelt... 🙂

Danach hieß es für uns "arbeiten". Dafür haben wir ein tolles Cafe mit gutem Internet und entspannter Atmosphäre gefunden. So läßt sich das Arbeiten aushalten 😉

Dann ging es zum Fischmarkt in Labuan Bajo. Sehr lecker und richtig günstig. Der frische Fisch wird direkt am Ufer / Hafen gegrillt und mit Reis und etwas Gemüse serviert... extrem schmackhaft 🙂 Für unseren "Riesen"-Fisch haben gerade mal 7 Euro bezahlt...
... See MoreSee Less

8 months ago

Weltreisenocker

Willkommen im Jurassic Park Indonesien

Eine Tour, die man wirklich nur empfehlen kann. Ok, die Anfahrt ist recht schwierig - jedenfalls wenn man so wie wir die Boot Varinate nimmt... Aber was bekommt man dann?

Schnorcheln mit Mantarochen (mit nur 1 Meter Entfernung), Traumstrände mit voll intakten Korallenriffen und natürlich der Besuch von "Jurassic Park" - den Komodo Island. Hier ist man dann bis auf 2 Meter an den letzten Dinosauriern auf Erden zusammen.

Wobei die Park-Ranger auch aufpassen, dass möglichst nichts passiert. Schließlich können Bisse der Komodos tödlich enden. Und es sind wilde Raubtiere. Lasst euch nicht von dem herumliegen täuschen - aus dieser Position macht der Komodo 7 Meter in knapp 2 Sekunden und kann damit auch Affen jagen und kriegen.r
... See MoreSee Less

8 months ago

Weltreisenocker

Traumhaft schön hier im Nationalpark

Jetzt wissen wir, warum die Komodo Island zu den 7 Weltwunder der Natur gehört. Traumhafte Strände, Landschaft und Natur.

Der Aufwand mit dem 2 Tagen auf der Holz Kiste haben sich jetzt schon gelohnt... Und morgen sehen wir dann noch die letzten Dinosaurier auf der Erde live... Wir sind schon richtig gespannt... 🙂
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Lasst Euch nicht beißen. Die Verletzungen sind richtig fies ...

8 months ago

Weltreisenocker

Langweilig und doch aufregend

Wir schippern mit unsere Holzschaale über den Ozean. Die gefühlten 7km/h lassen und genügend Zeit um jeden Felsen ausgiebig zu betrachten und das Gewitter mit der stürmischen See etwas länger zu genießen 🙂

1x am Tag gibt es einen Badestop. Heute sogar mit kleinen Wasserfall am Ufer. Die Toilette ist ein kleines Loch im Schiffsboden und Duschen sucht man natürlich vergeblich. Wobei man auch nicht lange suchen muss 🙂

Immerhin gibt es nette Sonnenauf- und untergänge. Und wir durften einen Schwarm Delfine an unserem Boot springen und schwimmen sehen. Hoffentlich sind wir bald im Nationalpark...
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Pirat der 7 Meere 😊👍

9 months ago

Weltreisenocker

Kurzmeldung

* Sind nun auf einem kleinen Holzboot und schippern über den Ozean... * sehr wacklige Angelegenheit * schlafen an Deck mit 25 anderen 🙂 * über die Hälfte der Leute Seekrank (inkl Renata) * Magen Darm Virus hält sich auch noch hartnäckig * kaum Internet

*morgen sollen wir im Nationalpark ankommen - schauen wir mal.
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Das sieht ja abenteuerlich aus.

Super to vyzerá na tej lodi, moja predstava bola iná ...

9 months ago

Weltreisenocker

Krank im Paradies

Ich weiß nicht, welche Bakterien es hier so gibt. Aber mein Magen hat sie heute gar nicht vertragen...

Naja, 1 Tag Auszeit... Morgen geht es auf ein Boot - 4 Tage zu den Komodo Inseln 🙂
... See MoreSee Less

Krank im Paradies

Ich weiß nicht, welche Bakterien es hier so gibt. Aber mein Magen hat sie heute gar nicht vertragen... 

Naja, 1 Tag Auszeit... Morgen geht es auf ein Boot -  4 Tage zu den Komodo Inseln :)

 

Comment on Facebook

Gute Besserung! Hoffentlich bist du morgen wieder fit wenn es auf's Boot geht....

Danke dir ... das hoffen wir auch 🙂

Ist das dein Fuß unter der Decke??? 😂

Gute Besserung 💐

Gute Besserung für Dich und tapferes Durchhalten für Renata!!! LG

Gute Besserung 😘

Hoffentlich “heilt“ es im Paradies schnell wieder... Gute Besserung!

Join the club. I know the feeling. My digestive system was really bad, and I slept the whole day. Now I'm better...

Gute Besserung. Und das mit der decke würde ich mir von Renata auch mal besser anschauen lassen😂

+ View more comments

9 months ago

Weltreisenocker

Es sieht viel einfacher aus...

Heute hat Thomas sich einen Surf-Lehrer genommen und das Wellenreiten probiert... Es sah bei den anderen so elegant und leicht aus - bei Thomas dann doch irgendwie anders 🙂

Aber es war wieder ein toller Tag an einem schönen Strand auf Lombok.
... See MoreSee Less

9 months ago

Weltreisenocker

WOW - was für ein Tag 🙂

Heute sind wir mit den Roller von Kuta Beach in Richtung Osten die Küste entlang gefahren. Der Strand Pantai Tanjung Aan hat uns dann total überrascht und begeistert.

Wobei der Hauptstrand schön, aber nichts besonderes ist... Aber wenn man dann Richtung Bukit Merese und Merese Hills Sunset die Klippen etwas hochsteigt, dann wird man schlagartig überwälltigt 🙂 Was für eine Aussicht - und das in alle Richtungen.

Zusätzlich kann man von den Klippen noch zu kleinen aber extrem schönen Stränden absteigen. Hier ist man dann wirklich fast alleine 🙂 Nur an einem Strand haben wir überhaupt noch andere Menschen gesehen und getroffen... Herrlich!

Das Wasser türkisblau und klar - die Wellen teilweise unbeschreiblich und kräftig bzw in den kleinen Buchten ruhig und sanft.

Wir können hier wirklich Jedem, der Natur mag, nur wärmstens empfehlen, sich diese Traumgegend mal anzugucken. Sie ist touristisch so gut wie unverbaut oder erschlossen. Man braucht zwar einen Roller o.Ä. um mobil zu sein und findet hier auch keine Luxus Resorts oder Restaurants (noch nicht). Aber dafür fast unberührte und unverbaute Natur und Strände. Ein absoluter TOP Tipp in Indonesien 🙂
... See MoreSee Less

9 months ago

Weltreisenocker

Traumstrände ganz für uns alleine

Heute sind wir zu den Stränden Mawun, Selong Belanak und Lancing mit dem Roller gefahren. Die Strände sind wirklich richtig schön und es sind so gut wie keine Leute am Strand. Wir können jetzt wirklich verstehen, warum es heißt, dass Lombok ein nahezu unentdecktes Juwel in Indonesien ist.

Am besten hat uns der Strand Selong Belanak gefallen. Der beste Sand und nette Strandbars und Surfschulen. Werde ich auch die nächsten Tage mal ausprobieren 🙂

Aber auch der Lancing Beach war klasse - hier hatten wir den kilometerlangen Strand ganz für uns alleine 🙂
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Your skin was happy the sun wasn't always present today ... 😀

Wir haben grade auch ganz viel Wasser... (von oben) 😊😉

Ja, bei uns hat es zwischendurch auch ein wenig (warm) geregnet. Wobei es komisch ist, wenn selbst der Regen nicht mehr Äbkühlung bringt 🙂 Aber glaube mir, wir sehnen uns schon fast ein wenig nach etwas kühlerem Wetter.... Hoffe, bei euch gibt es bald einen tollen Frühling und Früh-Sommer.

9 months ago

Weltreisenocker

Schöne Strände und ein tolles Hotel

Kuta Beach auf Lombok ist sehr nett. Die Gäste sind überwiegend Surfer und Backpacker und genau so ist auch die Stimmung. Es gibt gute aber auch preiswerte Restaurants und Bars und einen schönen langen Strand direkt vor der Tür, wo kaum Touristen sind und der entsprechend leer ist.

Für uns zum Erholen und Relaxen genau das richtige. Auch unser neues Hotel ist klasse mit Pool und extrem freundlichen Personal 🙂 So haben wir uns Indonesien vorgestellt 🙂

Die Strände links und rechts neben Kuta sollen noch schöner sein. Hier werden wir morgen mal mit einen Roller auf Entdeckungsreise gehen und berichten.
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Das sieht ja wirklich traumhaft aus 😍

No, je to tam pekne, užite si to 😉

9 months ago

Weltreisenocker

Heute Transfer von Ubud zu Kuta Beach Lombok. Fahrt 9 Stunden mit 2 Bussen uns einer Fähre. Kosten 21 € pro Person ok... Alles bestens geklappt.
(Tipp: langsame Fähre buchen. Braucht zwar 3 Stunden länger, ist aber bequemer, deutlich billiger und echt entspannt.

Erster Eindruck Kuta Beach: Surfer Strand mit entsprechend coolen Leuten. Sind morgen gespannt auf die Strände...
... See MoreSee Less

Heute Transfer von Ubud zu Kuta Beach Lombok. Fahrt 9 Stunden mit 2 Bussen uns einer Fähre. Kosten 21 € pro Person ok... Alles bestens geklappt. 
(Tipp: langsame Fähre buchen. Braucht zwar 3 Stunden länger, ist aber bequemer, deutlich billiger und echt entspannt.

Erster Eindruck Kuta Beach: Surfer Strand mit entsprechend coolen Leuten. Sind morgen gespannt auf die Strände...Image attachment

9 months ago

Weltreisenocker

Work and Travel

Heute war ein entspannter Tag in Ubud. Gutes Essen, ein tolles Cafe mit gutem Internet und etwas Arbeit stand auf dem Programm.

Ebenso die Reiseplanung für die nächsten Tage. Wir verlassen morgen Bali und verzichten auf die sehr touristischen Gili Inseln. Dafür fahren wir in den Süden von Lombok nach Kuta.

Nach Bali werden wir aber noch einmal kommen. Die Atmosphäre hier ist wirklich einmalig. Eine Mischung aus Tempel, Yoga, Hindu, toller Natur, Strände und entspannter Atmosphäre.. Wirklich lohnenswert - wenn man die Taxi Mafia und einige Touri-Verkäufer meidet 🙂
... See MoreSee Less

Work and Travel

Heute war ein entspannter Tag in Ubud. Gutes Essen, ein tolles Cafe mit gutem Internet und etwas Arbeit stand auf dem Programm.

Ebenso die Reiseplanung für die nächsten Tage. Wir verlassen morgen Bali und verzichten auf die sehr touristischen Gili Inseln. Dafür fahren wir in den Süden von Lombok nach Kuta. 

Nach Bali werden wir aber noch einmal kommen. Die Atmosphäre hier ist wirklich einmalig. Eine Mischung aus Tempel, Yoga, Hindu, toller Natur, Strände und entspannter Atmosphäre.. Wirklich lohnenswert -  wenn man die Taxi Mafia und einige Touri-Verkäufer meidet :)Image attachment

 

Comment on Facebook

Was arbeitet ihr denn von unterwegs? 🤗

Ist Kuta nicht genauso touristisch wie die Gilis? Bin gespannt, was ihr erzählt ...

9 months ago

Weltreisenocker

Erst heiß und schön - dann kalt und nass 🙂

Nach einem tollen Sonnenaufgang direkt aus unserem Hotelzimmer sind wir heute zu den Reisterassen direkt an den Vulkan gefahren.

Umwerfend schön - wir haben dann spontan eine 2,5 stündige Wanderung durch die Felder gemacht und die Sonne und die Aussicht genossen. Aber auch die Fahrt dorthin war genial - Bali ist wirklich wunderschön. Und auch die Menschen sind hier (bis auf die Taxi Mafia) wirklich extrem nett und hilfsbereit...

Nach der Wanderung sind wir dann hoch an den Vulkan (auf 1400 hm) zu den Bergseen. Leider sind wir dann hier aber in einen sehr starken Regenschauer gekommen und die Temperaturen sind gefallen... Wir mussten dann erstmal einen heißen Tee trinken, weil wir so gefrohren haben... Wir hatten 23,7 °C - das sind wir einfach nicht mehr gewohnt ;-
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

So beautiful. ..

9 months ago

Weltreisenocker

Rundfahrt mit dem Roller

Heute haben wir eine kleine Motorroller Tour zu den südlichen Stränden auf Bali gemacht. Dabei ist uns wieder aufgefallen, wie schön diese Insel wirklich ist. Überall findet man Sehenswertes, Kunstvolles und Schönes...

Die Strände haben uns persönlich dann aber nicht so gefallen Auch wenn das Sonnenuntergang Bild sehr schön ist - es war ein sehr kurzer Moment, wo ausnahmsweise mal nicht so viele Menschen genau in diesem Abschnitt waren 🙂 Ansonsten war der Strand wie auf dem anderen Bild mit unzähligen Menschen überflutet ... Wer es mag ok - wir nicht... Der Strand heißt Katu Beach und ist aber nicht typisch für Bali. Hier gibt es dafür viel Party, Live Musik und Bars - es ist ein wenig wie Ballerman für die Australier... Aber diesen Strand kann man ja gut meiden.

Der "schwarze" Strand mit schwarzen Sand war fast Menschenleer. Die anderen Strände waren gut besucht, aber nicht überfüllt. Wirklich beeindruckt hat uns hier aber noch keiner. Vielleicht sind wir aber auch schon zu verwöhnt 🙂

Wir sind aber noch gespannt auf die nördlichen Strände - die sollen wesentlich schöner sein.

Zum Abschluss haben wir uns beim weltbesten Hängematten Hersteller eine Hängematte gekauft 🙂 Geniale Quaität und extrem bequem - nur zu empfehlen 🙂 www.ticketothemoon.com/

P.s. auf den Bildern heute seht ihr auch ein Bild von dem Frühstücksbereich in unserem Hotel - genial 🙂
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Fahrt mal auf die Gilis zB Gili Air, dort ist wenig Trubel, Kuta ist nicht wirklich Bali...

9 months ago

Weltreisenocker

Es ist richtig schön hier 🙂

Ubud ist wirklich eine Empfehlung auf Bali. Ein sehr entspannter Ort mit wunderschönen Kaffees, Restaurants, Tempeln und Shops. Es macht richtgi Spaß hier durchzulaufen und selbst wir haben schon Lust bekommen zu shoppen (was aber aufgrund unseres Platzes im Rucksack nicht möglich ist). Ubud ist das Kunst und Kultur Zentrum auf Bali und genau das sieht man auch in allen Staßen.

Ebenfalls bekannt sind die Reisfelder bei Ubud. Wir sind heute hier 4 Stunden spazieren gegangen, haben einen Kaffee mitten in den Feldern getrunken (mit lustigen Kokos-Köpfen) und den Tag so richtig genossen. Wirklich ein Ort auf der Welt, wo man gerne verweilen kann und möchte.

Wenn es überhaupt etwas zu mekern hier gibt, dann ist es das schlechte Internet im Hotel. Aber da finden wir auch eine Lösung 🙂 Ansonsten planen wir gerade die nächsten Tage und auch Orte, die wir uns in Indonesien noch angucken wollen (aber natürlich ohne Taxi Mafia :))
... See MoreSee Less

9 months ago

Weltreisenocker

Die schöne Seite von Indonesien

Heute haben wir ein sehr schönes Hotel in Ubud auf Bali bezogen. Nach unseren gestrigen Erfahrungen hatten wir zwar kaum noch Lust, aber...

...wir wurden heute positiv überrascht. Ubud ist wirklich richtig schön. Und wir sind bisher nur ein wenig in der Ortschaft rumgelaufen. Es ist eine tolle Atmosphäre mit wahnsinnig vielen schönen Plätzen, Cafes und Restaurants. Abends sogar oft mit Live Musik. Es sind viele Touristen hier, aber trotzdem gibt es eine völlig entspannte Stimmung. Vielleicht liegt es ein bisschen an den vielen Hindu Tempeln und der sehr liebvollen und geschmackvollen Dekoration überall.

Ubud ist einer der wenigen Orte in Indonesien, welcher hinduistisch und nicht muslemisch ist. Sehenswert ist der Ort an sich selbst mit den Tempeln und den klassischem Bali-Tanz, dazu kommen in der driekten Umgebung 3 Vulkane (einer aktiv) und auch die aus Filmen berühmten Reisterassen. Diese wollen wir uns morgen oder übermorgen angucken.

Der Service im Hotel ist klasse udn die Menschen wirklich nett....

Wir haben uns auch noch mal viel Gedanken über die letzten 2 Tage gemacht. Indonesien ist ein wirklich schönes Urlaubsland mit toller Natur, sehr guter und preiswerter Küche und auch sehr vielen netten Menschen. Man kann Indonesien prima bereisen, wenn man einen Pauschalurlaub bucht oder sich mit den örtlichen und teils sehr preiswerten Reisebüros bewegt. Das Land hat wirklich viel zu bieten und man kann hier eine tole Zeit verbringen.

Was man aber zwingend meiden sollte ist der Kontakt mit der "Taxi Mafia". Diese Menschen wollen nur an ihr Geld und es ist Ihnen egal, welche Mittel sie hierzu benutzen möchten. Als Mensch zählt man hier nicht - sondern nur als Geldquelle. Was das Erschreckende dabei ist, ist das System. Sie schaffen bewußt und mit voller Absicht eine "Notsituation" für den Touristen durch Lügen, falsche Angaben etc. Ist die Not dann besonders groß, dann kauft der Touri meist auch überteuert (weil er ja keine andere Wahl hat).

Bei uns ist das gleich 4x passiert. 1x zum falschen Ort gebracht (ohne Möglichkeit weiter zu kommen), 2x falsche Auskunft und Lügen (um andere Möglichkeiten und Alternativen auszuschließen) und 1x sogar Nachts aus dem Bus geschmissen (ohne Hotel in der Nähe oder Bus/Taxi Möglichkeit). Hier müssen wir wirklich sagen, dass die Art und Weise, wie hier mit Menschen umgegangen wird, unter aller Kanone ist. Kleine Betrügereien kennen wir und die meisten Urlauber ja nur zu gut aus Thailand und Vietnam. Hier geht es aber meist nur um eine kurzfritige Bereicherung und mehr Geld beim Verkaufsprozess. Der Tourist wird aber nicht absichtlich in eine Notlage gebracht. Das ist hier in Indonesien eine neue und erschreckende Methode, vor der wir nur warnen können!

Was wir sehr schade finden ist auch die Tatsache, dass sich die anderen Indonesier nicht gegen diese Mafia Methoden wehren. Wir haben uns mit mehreren unterhalten und diese haben richtig Angst vor diesen Typen. Auch wir haben es ja live erlebt, wie 2x Indonesier massiv und aggressiv bedroht und beschimpft wurden, nur weil sie uns Informationen geben wollten! Ein weiterer indonesischer Fahrer hat uns auch berichtet, dass ihm gedroht wurde, sein Autoschlüssel abgenommen und er eine "Strafe" an diese Typen zahlen musste um seinen Schlüssel wieder zu bekommen. Das ist auch Indonesien live!!!

Wir werden jetzt einfach mit unserer Erfahrung mit den örtlichen Reiseunternehmen weiterreisen. Hier gbt es unserer Meinung und der Menschen vor Ort keine Probleme. Ansonsten werden wir auch uns einen Roller mieten und selber fahren. Vor einer Indonesien Reise mit öffentlichen Verkehrsmittel und Taxis können wir jedem hier nur abraten (oder es muss ihm egal sein, welchen Preis er bezahlt).
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Welcome to bali, have a nice day ...

9 months ago

Weltreisenocker

Wir sind Menschen zweiter Klasse und mit niederen Werten!

Zum Zeitpunkt dieser Zeilen sitze ich mit Renata nach einer 16 Stunden Busfahrt mitten in der Nacht (4 Uhr) irgendwo im Nirgendwo in der Mitte von Bali fest. Hotels gibt es hier nicht - bzw das Einzige wollte uns auch noch so richtig schön betrügen. Also sitzen wir ohne Schlaf und überlegen, was eigentlich alles schief gelaufen ist und warum... Aber von vorne:

Nach 2,5 Stunden an der angeblichen offiziellen Bushaltestelle zum Bromo Vulkan, den hier üblichen Betrugsversuch und dem Gefühl, dass man hier nur ein “reicher Weisser mit niederen Werten“ ist (was uns sogar mehrfach bestätigt wurde), haben wir aufgegeben. Nette Leute, die uns helfen wollten oder uns Infos geben wollten, wurden von der Taxi Mafia beschimpft und weg gejagdt.. Wir verzichten hier nun lieber auf den Vulkan und fahren direkt nach Bali 🙂

Tipp: nehmt NIE den öffentlichen Bus in Indonesien 😉 Er ist nicht nur unbequem und langsam, es wird im Bus geraucht und er macht auch noch mehr Pausen als er fährt. Und p.s. - die angegebene Fahrtzeit von 8 Stunden stimmt natürlich um einige Stunden auch nicht... (wir haben 15 Stunden gebraucht) Was für ein Erlebniss.... Dazu Zwangsbeschallung mit lokaler Karaoke Musik unterbrochen von Strassenmusikern an jedem Halt und Verkäufern... (und wir halten oft :))

Tipp 2: In Indonesien lieber Reisen komplett organisiert über Agenturen buchen. Dann muss man zwar extrem hohe Eintrittspreise zahlen, aber man geht der Taxi Mafia aus dem Weg und kann einen schönen Urlaub haben.

Tipp 3: Traut niemanden! Es ist wirklich so und wurde uns von einigen Indonesiern auch bestätigt - für Viele sind wir hier nur "reiche Weisse mit niedrigen Werten". Die darf man dann belügen, betrügen und alles tun, um an ihr Geld zu kommen.
Wir mussten eine Nacht in einer grausamen Gegend in Propolingo schlafen und wurden gerade um 1 Uhr Nachts aus einem Bus herausgeworfen mit der Begründung. "Der Bus endet hier". Glaubt diesen Menschen nicht!!! Auch wenn er euch (wie in unserem Fall) sogar anschreit Der Bus fuhr weiter - nur ohne uns... Wir sitzen dafür nun im Dunkeln und überlegen wirklich, ob wir den Indonesiern mal in den nächsten Tagen zeigen, was wirlich niedere Werte sind!.

Die Lust und die Freude auf das Land ist uns auf alle Fälle erstmal vergangen. Wir werden uns jetzt (wie normale Touristen) in ein Hotel einbuchen und uns so verhalten, wie es die Indos haben wollen.... Die sind kleine, arme, primitive Menschen, die meiner Meinung nach die falschen Werte lernen.

Wobei wir auch sagen müssen, dass unsere Erfahrungen in West - Indonesien komplett anders gewesen sind. Hier waren die Menschen wirklich klasse... Vielleicht ist es ja nur ein Problem in den "Hoch-Touristen-Gebieten"...
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Ohjeee Tommy.. das liest sich ja echt nicht schön ... unglaublich 😱 und echt erschreckend..... wünsche euch beiden alles gute und das es besser wird ..🍀👍🏻😉

Sarah Kate Michel can you maybe “help“ with positive people, recommendations ...

Fühlt Euch gedrückt ... und entspannt in Eure 'niederen Werte'. 😘

Schade, dass ihr so schlechte Erfahrungen gehabt haben - aber wie ihr sagt, es ist wirklich nur in den hoch touristen gegenden so, und es gibt auch ziemlich viele touris die sich daneben verhalten dann entsteht so eine scheiss beziehung. Indonesien ist immer noch mein lieblingsland -

Lasst euch nicht unterkriegen

Oh mann, ihr armen. Das tut mir so leid für euch. Das klingt echt wie ein richtig mieser Tag und eine noch miesere Nacht.

Kopf hoch ihr zwei, denkt an die bisher positiven Erlebnisse und Begegnungen. Es ist wie alles im Leben, Berg- und Talfahrt. Auch diese Herausforderungen öffnet Tür und Tor für neue Erfahrungen, danke für die Tipps.

Hi Milco, ja da hast du Recht. Auch in Deutschland gibt e genügend A..., die einem nichts Gutes wollen 🙂 Wir haben aber viel aus den ganzen Erfahrungen gelernt und auch das ist ein Teil einer Weltreise... Gehört (leider) irgendwie auch dazu. Ganz liebe Grüße an Rita und Lila und vielleicht tel wir ja auch mal 🙂

+ View more comments

9 months ago

Weltreisenocker

Vorsicht vor der Taxi Mafia

Nachdem gestern der Tag wunderschön gewesen ist, hatten wir heute mal wieder genau das Gegenteil. Zuerst saßen wir 9 Stunden in der einfachen Klasse mit vielen Indonesiern in einem warmen und sehr vollem Zug von Yogyakarta nach Propollingo. Von hier sollte es dann weitergeben zum Vulkan Bromo.

Doch wir haben die Rechnung ohne die Taxi Mafia gemacht. Zuerst wurden wir, da wir uns auf die unverschämten Preisen nicht einlassen wollten, beschimpft und sogar bespuckt. Danach hat uns ein öffentlicher Bus angeblich zur Bushaltestelle gefahren. Dies hat sich jedoch als normales Reisebüro herausgestellt. Die haben dann nochmals probiert uns zu betrügen und uns einen völlig überteuerten Shuttle anzubieten. Gleichzeitig haben die uns auch noch belogen, was die Abfahrtszeiten und den Abfahrtsort des öffentlichen Busses zum Vulkan angeht. Durch diese Lüge hatten wir dann auch keine Chance mehr den Bus pünktlich zu erreichen. Das Ziel war, dass wir daraufhin mit dem teuren Shuttle zum Vulkan fahren. Tolle Betrugsmasche...

Wir haben uns jetzt für ein ganz einfaches Hotel entschieden und die Tour zum Vulkan auf Morgen verschoben.

Leider ist es also in Indonesien genauso, wie in anderen touristischen asiatischen Gegenden. Nehmt euch in Acht vor Taxifahrern, Reiseunternehmen und Betrügern. Sehr schade, weil dadurch auch der extrem positive Eindruck über Indonesien ein wenig kippen kann.
... See MoreSee Less

Vorsicht vor der Taxi Mafia

 Nachdem gestern der Tag wunderschön gewesen ist, hatten wir heute mal wieder genau das Gegenteil. Zuerst saßen wir 9 Stunden in der einfachen Klasse mit vielen Indonesiern in einem warmen und sehr vollem Zug von Yogyakarta nach Propollingo. Von hier sollte es dann weitergeben zum Vulkan Bromo.

 Doch wir haben die Rechnung ohne die Taxi Mafia gemacht. Zuerst wurden wir, da wir uns auf die unverschämten Preisen nicht einlassen wollten, beschimpft und sogar bespuckt. Danach hat uns ein öffentlicher Bus angeblich zur Bushaltestelle gefahren. Dies hat sich jedoch als normales Reisebüro herausgestellt. Die haben dann nochmals probiert uns zu betrügen und uns einen völlig überteuerten Shuttle anzubieten. Gleichzeitig haben die uns auch noch belogen, was die Abfahrtszeiten und den Abfahrtsort des öffentlichen Busses zum Vulkan angeht. Durch diese Lüge hatten wir dann auch keine Chance mehr den Bus pünktlich zu erreichen. Das Ziel war, dass wir daraufhin mit dem teuren Shuttle zum Vulkan fahren. Tolle Betrugsmasche...

 Wir haben uns jetzt für ein ganz einfaches Hotel entschieden und die Tour zum Vulkan auf Morgen verschoben.

 Leider ist es also in Indonesien genauso, wie in anderen touristischen asiatischen Gegenden. Nehmt euch in Acht vor Taxifahrern, Reiseunternehmen und Betrügern. Sehr schade, weil dadurch auch der extrem positive Eindruck  über Indonesien ein wenig kippen kann.Image attachment

9 months ago

Weltreisenocker

Was für ein genialer Tag! Wir hatten uns heute einen Fahrer gemietet und sind zu den Tempeln Borobudur und Prambanan gefahren. Um 4 Uhr in der Früh ging es los mit einem tollen Sonnenaufgang über den Tempel Borobudur.

Nach den Tempeln waren wir noch bei der teuersten und edelsten Kaffee-Rösterei. 1kg Kaffee = 200 €. Der Name: Kopi Luwak. Die Auswahl der richtigen Kaffeebohnen wird hier von Tieren gemacht 🙂 - sehr interessante Produktion 🙂

Der Tagesabschluss war dann der Park Alun-Alun Selatan. Hier fahren lustige Fahrrad-Autos mit wahnsinniger Beleuchtung immer um den Platz. Eine geniale Atmosphäre 🙂
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Und wie hat er geschmeckt?

9 months ago

Weltreisenocker

Manchmal läuft einfach Alles schief... Wir wollten heute entspannt nach Yogyakarta fliegen und den Tag genießen... Falsches Ticket von der Agentur bekommen, dadurch Chaos am Flughafen, dadurch Exrrakosten wegen Gepäck, Decke verloren und dann auch noch 4 Stunden Verspätung des Fliegers...
Heute waren wir also (fast) ausschließlich in der Wartehalle des Flughafens in Bandung...
Aber hier ist es jetzt sehr schön...
... See MoreSee Less

Manchmal läuft einfach Alles schief...  Wir wollten heute entspannt nach Yogyakarta fliegen und den Tag genießen... Falsches Ticket von der Agentur bekommen, dadurch Chaos am Flughafen, dadurch Exrrakosten wegen Gepäck, Decke verloren und dann auch noch 4 Stunden Verspätung des Fliegers... 
Heute waren wir also (fast) ausschließlich in der Wartehalle des Flughafens in Bandung... 
Aber hier ist es jetzt sehr schön...Image attachmentImage attachment

 

Comment on Facebook

Yogykarta ist ein wirklich schöner Name finde ich... das tröstet doch über einiges hinweg.

Läuft 👍🏻😉😁

Keep spirit and i hope that place can pay your patient.. Enjoy your vacation in yogyakarta.

9 months ago

Weltreisenocker

Heute sind wir gleich um 5 Uhr früh mit dem Roller zum Tebing Keraton gefahren und haben den Sonnenaufgang mit Nebelschwaden im Taal gesehen. Wunderschön...
Danach noch kurz in die Stadt und in eine Mall...
... See MoreSee Less

9 months ago

Weltreisenocker

Wir sind nun in Bandung angekommen. Eine nette Stadt - auch Blumenstadt genannt - welche uns von vielen empfohlen wurde. Leider hat uns Bandung aber erstmal mit kräftigen Regen und Gewitter begrüßt. Dazu haben wir erfahren, dass die Eintrittspreise für den Vulkan Tangkuban Perahu dramatisch gestiegen sind (richtige Abzocke).Wir haben uns nun entschieden darauf zu verzichten und lieber einen anderen Vulkan zu besteigen...
Wir sind jetzt gespannt, was wir noch alles hier entdecken 🙂
... See MoreSee Less

Wir sind nun in Bandung angekommen. Eine nette Stadt - auch Blumenstadt genannt - welche uns von vielen empfohlen wurde. Leider hat uns Bandung aber erstmal mit kräftigen Regen und Gewitter begrüßt. Dazu haben wir erfahren, dass die Eintrittspreise für den Vulkan Tangkuban Perahu dramatisch gestiegen sind (richtige Abzocke).Wir haben uns nun entschieden darauf zu verzichten und lieber einen anderen Vulkan zu besteigen... 
Wir sind jetzt gespannt, was wir noch alles hier entdecken  :-)Image attachmentImage attachment

9 months ago

Weltreisenocker

Nachdem wir gestern entspannt in der SkyBar in Jarkata auf der 56 Etage einen Cocktail getrunken und die Aussicht genossen haben, sind wir heute in die Istiqual Moschee gegangen. Hier haben wir uns einfach mal 30 min auf den Boden gesetzt und haben das Leben in der Moschee und die sehr angenehme Atmosphäre genossen.
Die Moschee ist riesig und hat Platz für bis zu 120.000 Gläubige - unglaublich.... Innen ist eine wirklich sehr schöne Stimmung.
... See MoreSee Less

Nachdem wir gestern entspannt in der SkyBar in Jarkata auf der 56 Etage einen Cocktail getrunken und die Aussicht genossen haben, sind wir heute in die Istiqual Moschee gegangen. Hier haben wir uns einfach mal 30 min auf den Boden gesetzt und haben das Leben in der Moschee und die sehr angenehme Atmosphäre genossen.
Die Moschee ist riesig und hat Platz für bis zu 120.000 Gläubige - unglaublich.... Innen ist eine wirklich sehr schöne Stimmung.Image attachment

9 months ago

Weltreisenocker

Heute haben wir in Indonesien eine große Überraschung erlebt. Noch NIE haben wir an einem Tag von so vielen unterschiedlichen Menschen so viel Hilfe, Freundlichkeit, Offenheit und Nächstenliebe bekommen.
Wir haben heute sehr viel gelernt, wie man mit fremden Menschen und auch unterschiedlichen Religionen umgehen kann und wollen das in Zukunft auch in Deutschland gerne genauso machen. Diese ehrliche Offenheit und Nächstenliebe heute der überwiegend moslemischen Indonesier hat uns nachhaltig begeistert und es wäre schön, wenn viele da mitmachen würden 🙂
... See MoreSee Less

Heute haben wir in Indonesien eine große Überraschung erlebt. Noch NIE haben wir an einem Tag von so vielen unterschiedlichen Menschen so viel Hilfe, Freundlichkeit, Offenheit und Nächstenliebe bekommen. 
Wir haben heute sehr viel gelernt, wie man mit fremden Menschen und auch unterschiedlichen Religionen umgehen kann und wollen das in Zukunft auch in Deutschland gerne genauso machen. Diese ehrliche Offenheit und Nächstenliebe heute der überwiegend moslemischen Indonesier hat uns nachhaltig begeistert und es wäre schön, wenn viele da mitmachen würden :-)Image attachmentImage attachment

9 months ago

Weltreisenocker

Heute sind wir von Phnom Penh in Kambodscha nach Jakarta in Indonesien geflogen. Und Indonesien hatte gleich eine kleine Überraschung für uns parat. WIr haben jetzt unseren eigenen Schokoriegel! ... See MoreSee Less

Heute sind wir von Phnom Penh in Kambodscha nach Jakarta in Indonesien geflogen. Und Indonesien hatte gleich eine kleine Überraschung für uns parat. WIr haben jetzt unseren eigenen Schokoriegel!

 

Comment on Facebook

No ale toto ste šikovny fabrika na čokoladu

Load more