Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

1 day ago

Weltreisenocker

Krank 🙁

Nachdem es mich (Thomas) in Ecuador erwischt hat, hat es nun Renata erwischt... Magen / Darm 🙁

Gibt jetzt eine unfreiwillige Verlängerung in Chachapoyas...
... See MoreSee Less

Krank :( 

Nachdem es mich (Thomas) in Ecuador erwischt hat, hat es nun Renata erwischt... Magen / Darm :( 

Gibt jetzt eine unfreiwillige Verlängerung in Chachapoyas...

Comment on Facebook

Gute und schnelle Besserung

Gute, schnelle Besserung!

Eine gute Besserung für euch

Skoré uzdravenie prajem 😘

Oje! Gute Besserung!

Ohje, gute Besserung Euch Beiden! Auf Reisen krank zu sein ist alles andere als schön.

Gute Besserung 🤗

Gute Besserung 🍀

Gute Besserung 🐞

Gute Besserung!

Gute Besserung!

Skore uzdravenie

Ou rychle uzdravenie prajem

View more comments

2 days ago

Weltreisenocker

Kualep - das neue Highlight von Peru?

Das soll es jedenfalls werden. So wurde dafür 2017 extra die erste Seilbahn in Peru eröffnet, um es den Besuchern einfacher zu machen, die Stätte zu besuchen.

Die Festung (Zitadelle) ist eigentlich eher ein großes Dorf gewesen. Über 300 Häuser soll es hier gegeben haben. Die Dorf Mauer gigantisch - 580 Meter lang und bis 21 Meter hoch. Es sollen hier 2,7x mehr Steine verbaut worden sein wie auf der größten Pyramide in Ägypten. Und das auf einem Hügel auf 3900 Meter Höhe 🙂

Leider hat das Wetter heute nicht ganz mitgespielt... beziehungsweise hat die Ruinen in einen mystischen Nebel getaucht 😉

Für uns war es ein interessanter Ort. Aber mit Sicherheit nicht eines der Highlights von Peru (wie manche Reiseführer versprechen)
... See MoreSee Less

3 days ago

Weltreisenocker

Chachapoyas

Ein herrlich entspannter keiner Ort in den Bergen 🙂 Sehr ruhig, wenig Touristen und wenig Hektik in den Strassen (ganz im Kontrast zu Chiclayo).

Nach der langen Busfahrt war heute nur einer kurzer Ausflug zum Canyon del Sonche beim Ort Huancas auf dem Programm. War aber richtig nett 🙂
... See MoreSee Less

4 days ago

Weltreisenocker

Pimentel Strand

Heute haben wir den Fischer am Strand Pimentel zugeguckt, wie sie mit den kleinen abenteuerlichen Booten ihre Arbeit gemacht haben. Irre 🙂
Die Boote müssen nach dem Benutzen erstmal wieder getrocknet werden. Das gibt ein tolles Bild direkt am Strand 😉

Auch sehenswert ist der lange Jetty im Ort. War ein schöner Ausflug 😉

Generell müssen wir sagen, dass sich das Meckern gestern gelohnt hast. Heute haben wir fast ausnahmslos nette und freundliche Menschen getroffen ;).

Jetzt geht es weiter mit dem Nacht Luxus “Presidente“ Bus nach Chachapoya. Mal gucken wie wir heute schlafen können 🙂
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Toll, unvorstellbar, wie man mit solchen "Booten'" durch die Wellen kann und dann noch fischen!

5 days ago

Weltreisenocker

Pyramiden von Tucume

Interessanter Ausflug zu den Pyramiden. Sie sind die größte bekannte Ansammlung von Pyramiden aus ungebrannten Lehmziegeln. Insgesamt gibt es 26 Pyramiden in dem Areal. Auch von der Größe her beeindruckend z.B. die „Huaca Larga“, die mit einem Grundriss von 700 mal 280 Meter eine der größten Pyramiden der Welt ist.

Allerdings ist die Gegend drumrum nicht so schön. Sehr arm, dreckig...

Auch die Peruanern finden wir derzeit noch etwas gewöhnungsbedürftig. Sehr egoistisch, respektlos und rücksichtslos (Natürlich nicht alle, aber auf der Strasse...).
... See MoreSee Less

6 days ago

Weltreisenocker

Hallo Peru 🙂

Du machst es uns nicht einfach 😉 Mit der 12 Stunden Busfahrt haben wir ja gerechnet. Grenze 1,5 Stunden auch.
Aber: die ganz Zeit ohne Musik (außer die Handy Beschallung der anderen Reisenden) und Film. Bis auf die Zeit von 2:00 Uhr bis 6:00 Uhr in der Nacht (wo man normalerweise im Nachtbus ja schläft)! Da haben sie dann Kinofilme gezeigt inkl Sound über Lautsprecher... Toll 🙂 😉

Chiclayo ist auch keine schöne Stadt. Wir würden sie als dreckig, chaotisch, hektisch... beschreiben. Der Markt ist gigantisch und teils skurril mit den Angeboten der Schamanen Heilküche.

Auch das Essen ist anders 🙂 Kartoffel mit einer Art Mayonnaise Soße und dazu rohes Hähnchen Fleisch in saurer Soße mit Zwiebeln und Tomaten. Interessant 🙂

Wir sind aber noch ziemlich fertig von der Nacht und der Reise... 😉
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Eigentlich kann es nur besser werden! Alles Liebe

1 week ago

Weltreisenocker

Tschüss Ecuador 🙂

Schön war es. Die Landschaft und Vulkane haben uns begeistert. Es war eine interessante Erfahrung in knapp über 5000 Meter Höhe zu wandern oder auf c.a. 3600 Meter zu schlafen. Die Luft wird hier schon richtig dünn...

Auch die Kultur, die Menschen und Bauten/Kirchen waren interessant und schön. Besonders Quito, Zumbahua und Otavalo haben uns hier gut gefallen.

Das Essen war gut (einfache südamerikanische Küche) und preiswert. Die Auswahl an Obst war sensationell und extrem lecker. Wir haben viel gegessen, wovon wir bis heute selbst den Namen nicht wissen 😉 Das ecuadorianische Bier ist übrigens mild und lecker 🙂

Jetzt geht es für uns weiter mit dem Nachtbus nach Peru...
... See MoreSee Less

Tschüss Ecuador :)

Schön war es. Die Landschaft und Vulkane haben uns begeistert. Es war eine interessante Erfahrung in knapp über 5000 Meter Höhe zu wandern oder auf c.a. 3600 Meter zu schlafen. Die Luft wird hier schon richtig dünn...

Auch die Kultur, die Menschen und Bauten/Kirchen waren interessant und schön. Besonders Quito, Zumbahua und Otavalo haben uns hier gut gefallen.

Das Essen war gut (einfache südamerikanische Küche) und preiswert. Die Auswahl an Obst war sensationell und extrem lecker. Wir haben viel gegessen, wovon wir bis heute selbst den Namen nicht wissen ;) Das ecuadorianische Bier ist übrigens mild und lecker :) 

Jetzt geht es für uns weiter mit dem Nachtbus nach Peru...

Comment on Facebook

Prijemnu cestu vám prajem 😘

1 week ago

Weltreisenocker

Fast so wie zu Hause 😉

Heute war unser letzter voller Tag in Ecuador. Da hast uns das Wetter direkt nochmal eiskalten Dauerregen geschenkt 🙂

Also nur kurz raus um das nötigste zu erledigen und ansonsten fleissig arbeiten im Arbeitszimmer... 😉
... See MoreSee Less

Fast so wie zu Hause ;) 

Heute war unser letzter voller Tag in Ecuador. Da hast uns das Wetter direkt nochmal eiskalten Dauerregen geschenkt :)

Also nur kurz raus um das nötigste zu erledigen und ansonsten fleissig arbeiten im Arbeitszimmer... ;)Image attachmentImage attachment

1 week ago

Weltreisenocker

Das war nichts...

Heute sind wir 2,5 Stunden hin (und 3 Stunden zurück) im kalten Bus zur Weltkulturstätte und größten Inka Ruine in Ecuador gefahren.

Aber bis auf ein paar wenige alte Steine und Replikate war da nicht viel... Da kann man im 15 Minuten durchgehen (so klein). Sieht auf den Bildern größer aus, als es in Wirklichkeit war...

Den Tag hätten wir auch anders nutzen können 😉
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Die Bilder sind aber trotzdem interessant, danke dafür☺️

je to pekne ala je tam riadna zima

1 week ago

Weltreisenocker

Cuenca - hmmmm...

Die Altstadt hat 18 historische Kirchen. Warum diese Kirchen aber (mit einer Ausnahme der Kathedrale) alle geschlossen sind, bleibt uns ein Geheimnis.

Irgendwie ist die Stadt für uns ein bisschen wie eine schöne Hülle (mit Altstadt) für Touristen und Besucher. So richtig begeistern tut uns die Stadt nicht...

Obwohl es natürlich nette Gebäude, Innenhöfe und Kirchen gibt 😉
... See MoreSee Less

2 weeks ago

Weltreisenocker

Parque National Cajas

In diesem National Park auf c.a. 4000 Metern hat man ein ganz eigenes feuchtes Klima und Vegetation. Dazu kommen c.a. 270 Seen und Lagunen (wer hat das gezählt? 😉 ), welche der Landschaft eine ganz besondere Atmosphäre geben.

Die Wanderung in dem Park sind abwechslungsreich, feucht und absolut sehenswert. Hat Spaß gemacht 🙂

Und wir haben uns das ecuadorianische Tiramisu auch richtig verdient (war lecker) 🙂
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Tolle Landschaft, gefällt mir.

2 weeks ago

Weltreisenocker

Erster Stadtrundgang Cuenca

Cuenca ist eine der beliebtesten Städte in Südamerika. Die Altstadt ist UNESCO Weltkulturerbe, die Lage und das Klima auf knapp 2500 Meter angenehm und es gibt einige Sehenswürdigkeiten drum herum. Mit knapp 500.000 Einwohnern ist die Stadt auch nicht zu groß und eher “gemütlich“ und überschaubar.

In der Stadt findet man einige Kirchen (waren heute leider geschlossen) und auch viel Kunst.

War nett anzusehen und etwas zu spazieren heute 🙂
... See MoreSee Less

2 weeks ago

Weltreisenocker

Von Macas nach Cuenca

Obwohl wir extra um 6 Uhr aufgestanden sind, war der Sangay Vulkan in Macas trotzdem nicht zu sehen 😉 (zu viele Wolken)... Na ja, schade, aber kann man nicht ändern 🙂

Danach kam eine richtig anstrengende Bus Tour mit fast 8 Stunden durch herrliche Berg Landschaft bis nach Cuenca. Hier werden wir mindesten 5 Tage bleiben. Es ist aber auch unsere letzte Station in Ecuador hervor wir nach Peru aufbrechen.

Der erste Eindruck von Cuenca ist schon mal sehr nett gewesen 🙂 Wobei unser sehr buntes und verspieltes Hostel fast etwas gewöhnungsbedürftig ist 😉
... See MoreSee Less

2 weeks ago

Weltreisenocker

Hallo Macas - tschüss Banos

Heute ging es mit verschiedenen Bussen (und gefühlt 100 Verkäufen in den Bussen) von Banos immer flussabwärts Richtung Amazonas Becken (Puyo) und dann weiter Richtung Macas. Hier hatten wir gehofft, den extrem aktiven Vulkan Sangay zu beobachten, wie er Asche und Stein “spuckt“. Leider war der Vulkan aber in den Wolken versteckt 🙁

Allerdings war der Weg dorthin auch richtig interessant. Urwald, Vegetation, Kultur und mehr...

Der Ort Macas ist auch richtig entspannt. Es gibt so gut wie keine Touristen hier und wir wurden sogar beim kleinen Dorffest vom Bürgermeister erwähnt und willkommen geheissen 😉 Aber auch tolle Kaffees, kleine Läden und die netten Menschen machen die Ortschaft richtig schön.
... See MoreSee Less

2 weeks ago

Weltreisenocker

Chimborazo Vulkan

Heute ging es mit dem lokalen Bus zum Vulkan. Nachdem es in Banos absolut bewölkt war, hatten wir schon richtig bedenken. Aber direkt am Vulkan hatten wir dann das perfekte Wetter - jedenfalls bis auf den eiskalten orkanartigen Wind 😉 Naja, wie waren ja auch auf 4300 Meter Höhe 🙂

Nach der Rückfahrt kam dann die große Überraschung. Unsere Vermieterin teilte uns mit, dass sie versehentlich unser Zimmer nochmals vergeben hat und wir schnell das Zimmer räumen müssen...
Also packen und ab in ein anderes Appartment (wenigstens das hatte sie gleich mit organisiert).
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Genau heute vor 1. Jahr habt Ihr die Meraviglia geentert.... Das ist dann heute also unser persönlicher Jahretag.....

Absolutely amazing! So jealous of you guys!

2 weeks ago

Weltreisenocker

Manchmal ist es einfach schön, nichts zu machen 😉 ... See MoreSee Less

Manchmal ist es einfach schön, nichts zu machen ;)

2 weeks ago

Weltreisenocker

Findet Renata 😉

Nach einer sehr anstrengenden Wanderung mit über 800 Höhenmeter zum “La casa del Arbol“ (die Schaukel ist eines der Highlights hier), sind wir in ein Termal Bad gegangen. Nicht ganz so, wie wir eine Therme aus Deutschland kennen, aber definitiv entspannend und eine Erfahrung wert 🙂 😉
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Habt Ihr wenigstens eine Bedekappe dabei gehabt?

3 weeks ago

Weltreisenocker

Schlechtes Wetter im Banos...

...da haben wir spontan einen Arbeits- und Saunatag eingelegt 🙂

Die Sauna war allerdings nicht ganz so wie die Therme Erding, aber dann doch entspannend 😉
... See MoreSee Less

Schlechtes Wetter im Banos...

...da haben wir spontan einen Arbeits- und Saunatag eingelegt :) 

Die Sauna war allerdings nicht ganz so wie die Therme Erding, aber dann doch entspannend ;)

3 weeks ago

Weltreisenocker

Eine der größten Sehenswürdigkeiten im Ecuador?

Laut Schild - ja. Aber eigentlich sieht man fast gar nichts 😉 Der Wasserdampf vom Wasserfall ist zu stark. Dafür wird man aber klitschnass 🙂 Wobei das aber bei dem starken Regen auch schon fast egal war 😉

Irgendwie soll es sogar auch einen Weg hinter den Wasserfall geben. Aber den konnten wir heute bei den Wassermassen nicht betreten...
... See MoreSee Less

3 weeks ago

Weltreisenocker

Schlechtes Wetter 🙁

Heute hat es fast den ganzen Tag stark geregnet. Nur ein kleiner Spaziergang war möglich...

Dafür konnte ich live auf dem kleinen TV das Fussball Spiel sehen. Aber das Ergebnis war auch nicht besser als das Wetter 😉
... See MoreSee Less

3 weeks ago

Weltreisenocker

Busfahrt nach Banos

Mit 3 verschiedenen Bussen und lustigen umsteigen direkt auf einem Kreisel ging es für uns ins touristische Banos. Einer der berühmtesten und beliebtesten Kurorte auch für Ecuadorianer.

Der erste Eindruck gefällt uns aber nicht so... Einfach zu touristisch...

Wir haben uns aber nach der Montezuma Attacke hier erstmal eine Massage gegönnt. War dann aber leider eher gemütliches eincremen 😉

Dafür konnte Renata schon wieder einen Snapper essen 😉 Bei mir war daran noch nicht zu denken...
... See MoreSee Less

3 weeks ago

Weltreisenocker

Jetzt haben wir den auch kennengelernt 🙂

Mit dem Begriff „Montezumas Rache“ wird ein Magen-Darm-Infekt oder Durchfall bezeichnet, der auf Reisen auftritt. Der Ausdruck geht auf den Aztekenherrscher Montezuma oder Moctezuma zurück. Dieser soll bei der Unterwerfung der Azteken durch die Spanier einen Fluch ausgesprochen haben und somit umgangssprachlich für einen nach einer Reise in südliche Länder auftretenden Durchfall verantwortlich sein. 😉

Ansonsten lieber ohne Worte und andere Bilder 😉
... See MoreSee Less

Jetzt haben wir den auch kennengelernt :) 

Mit dem Begriff „Montezumas Rache“ wird ein Magen-Darm-Infekt oder Durchfall bezeichnet, der auf Reisen auftritt. Der Ausdruck geht auf den Aztekenherrscher Montezuma oder Moctezuma zurück. Dieser soll bei der Unterwerfung der Azteken durch die Spanier einen Fluch ausgesprochen haben und somit umgangssprachlich für einen nach einer Reise in südliche Länder auftretenden Durchfall verantwortlich sein. ;) 

Ansonsten lieber ohne Worte und andere Bilder ;)

Comment on Facebook

Braucht keiner..........gute Besserung!

Achjeee...😩

3 weeks ago

Weltreisenocker

Lagune Quilotoa

Eines der bekanntesten Highlights in Ecuador stand heute auf dem Programm. Bei eisigen und extrem starken Wind ging es um den Krater herum.

Steil, viele Höhenmeter, anstrengend, manchmal etwas gefährlich aber wunderschön 🙂 Hat sich gelohnt 🙂

Was uns nicht so begeistert hat, war der offizielle Aussichtspunkt von dem Canyon del Toachi. Da war die Aussicht gestern besser... 😉
... See MoreSee Less

3 weeks ago

Weltreisenocker

Traumhaft schöner Tag 🙂

Eigentlich war heute nur ein Transfer Tag von Latacunga nach Zumbahua. Aber der kleine Ort hat uns richtig überrascht 🙂

Der Ort liegt auf 3600 Meter Höhe und ist ein guter Ausgangsort für diverse Wanderungen in der Nähe. Aber der Ort selber hat auch einiges zu bieten, was nicht so bekannt ist.

Unser absoluter Tipp: “View Point El Balcon Hawapata“. 300 Meter steiler Aufstieg mit herrlicher Aussicht auf die Ortschaft und den Canyon dahinter 🙂

Und dann noch der Spaziergang zum Canyon. Tipp: Nicht der Hauptstraße folgen, sondern auf der anderen Seite des Canyon der kleinen Strasse folgen... Toller Aussichtspunkt 🙂

Heute schlafen wir in der Ortschaft auf 3600 Meter Höhe. Sind mal gespannt wie das wird 😉 Kalt ist es jetzt schon mal 😉
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Guter Tip... Wenn ich das nächste Mal in Latacunga bin und dringend was in Zumbahua zu erledigen habe, mach ich einen Spaziergang nach Hawapata und nehm die kleine Straße... 😉

Priroda ta ma svoje čaro pekneee aspon ti neni horuco

4 weeks ago

Weltreisenocker

Cotopaxi

Wow, was für ein Tag 🙂 Wir haben heute eine Tour gebucht und sind auf den zweithöchsten Berg von Ecuador (5897m) gestiegen. Bis auf 5000 Meter Höhe direkt an den Gletscher auf dem Vulkan ging unsere Tour.

Dabei hat das Wetter perfekt mitgespielt und wir hatten eine herrliche Sicht 🙂 🙂 auch auf die anderen Vulkane drumrum...

Wobei die Tour trotzdem extrem anstrengend war. Die steilen Wege und die dünne Luft da oben machen einen fertig 🙂 Dazu kam ein eiskalter Sturm, der so stark war, dass er uns so manche Male die Beine weggezogen hat 😉 Das ist auch der Grund, warum wir so dick eingepackt waren...
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

'Sieht ja phantastischl aus.l Wart ihr alleine auf der Tour? Weiter viel Spaß. Liebe Grüße

4 weeks ago

Weltreisenocker

Latacunga

Heute ging es weiter südlich mit dem Bus in die kleine Stadt Latacunga. Die Stadt ist der Ausgangspunkt für einige Touren. Wir wollen hier zum Beispiel morgen auf den Vulkan Cotopaxi.

Die Stadt ist ansonsten aber nicht sonderlich schön oder sehenswert. Auch ist Sonntag hier gar nichts los 🙂 😉
... See MoreSee Less

4 weeks ago

Weltreisenocker

Vulkan Rucu Pichincha

Heute ging es auf den Hausberg von Quito. Zuerst mit der Seilbahn auf knapp 4100 Meter Höhe und danach steil bergauf auf knapp 4500 Meter.

Die Luft ist so dünn, dass man sehr schnell außer Atem kommt und immer wieder durchschnaufen muss. Nicht zu vergleichen mit einer “normalen“ Wanderung und extrem anstrengend. 🙂 Eine interessante Erfahrung...

Aber es hat sich gelohnt. Wobei es leider sehr bewölkt und die Fernsicht dadurch nicht optimal war. 🙂 Sonst hätte man noch mehr teils schneebedeckte Vulkane im Hintergrund gesehen...
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Trotzdem großartige Aufnahmen. Danke. Alles Liebe weiterhin!

4 weeks ago

Weltreisenocker

“Die Ecuadorianer sind seltsame und einmalige Wesen:
Sie schlafen ganz ruhig mitten unter knisternden Vulkanen, sie leben arm inmitten von unermesslichen Reichtümern und sie freuen sich über traurige Musik.“
(Alexander von Humboldt)

Eigentlich wollten wir heute nach Papallacta fahren, etwas wandern und die heißen Quellen genießen... Aber nachdem wir uns 1 Stunde mit dem örtlichen Bus bis zum Terminal gequält haben, haben wir erfahren, dass derzeit keine Busse dorthin fahren. Strasse kaputt... 🙁
Also wieder 1 Stunde zurück... Und für andere Touren war es dann schon etwas zu spät, obwohl wir heute schon in 6 Uhr aufgestanden sind 🙁

Auch andere “Spaziergänge“ haben wir aus Gründen der Sicherheit lieber nicht gemacht. Schließlich ist Quito eine der gefährlichsten Städte in Südamerika...

Morgen geht es dann aber auf den Hausberg etwas wandern 🙂 🙂
... See MoreSee Less

“Die Ecuadorianer sind seltsame und einmalige Wesen: 
Sie schlafen ganz ruhig mitten unter knisternden Vulkanen, sie leben arm inmitten von unermesslichen Reichtümern und sie freuen sich über traurige Musik.“
(Alexander von Humboldt)

Eigentlich wollten wir heute nach Papallacta fahren, etwas wandern und die heißen Quellen genießen... Aber nachdem wir uns 1 Stunde mit dem örtlichen Bus bis zum Terminal gequält haben, haben wir erfahren, dass derzeit keine Busse dorthin fahren. Strasse kaputt... :( 
Also wieder 1 Stunde zurück... Und für andere Touren war es dann schon etwas zu spät, obwohl wir heute schon in 6 Uhr aufgestanden sind :( 

Auch andere “Spaziergänge“ haben wir aus Gründen der Sicherheit lieber nicht gemacht. Schließlich ist Quito eine der gefährlichsten Städte in Südamerika...

Morgen geht es dann aber auf den Hausberg etwas wandern :) :)

4 weeks ago

Weltreisenocker

Canelazos = Ja / Meerschweinchen = Nein

Heute waren wir zuerst in Quito in dem Stadtteil La Mariscal. Der Ort, wo die meisten Backpacker, Hotels und Bars sind. Hat uns aber gar nicht gefallen.

Besser war dann in der Altstadt die Strasse La Ronda. Hier hat man sehr stilvoll in den gut restaurierten alten Gebäuden etliche Cafes, Restaurants und Bars. Sehr nette Atmosphäre 🙂 Wobei es abends dann mit Live Musik auch etwas laut werden soll...

Das besondere hier ist das Getränk Canelazos. Schmeckt richtig gut - hat aber auch ordentlich Alkohol und wird heiß getrunken...
Das besondere Essen “gebratenes Meerschweinchen“ gibt es auch noch - das wollten wir aber nicht probieren... 😉

Was gab es sonst noch? Faszinierende Kirchen! Die Kirchen und Kathedralen in Quito sind absolut besonderes und sehenswert 🙂 Kann man auf den Fotos leider gar nicht so wiedergeben...
... See MoreSee Less

4 weeks ago

Weltreisenocker

Die höchste Hauptstadt der Welt - Quito

Mit c.a. 2800 Meter über dem Meeresspiegel ist Quito schon eine besondere Hauptstadt. Und dabei liegt die Stadt noch im “Tal“ zwischen über 4000 Meter hohen Vulkanen...

Auch die Altstadt ist richtig sehenswert. Ist auch UNESCO Weltkulturerbe 🙂

Besonders hat uns heute der Aufstieg in die Türme der Kathedrale gefallen. Etwas Adrenalin und geniale Aussichten 🙂

Aber auch unser Blick aus unserem Studio ist einfach nur schön.
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Wow, phänomenal... Was für ein Blick, was für ein Abenteuer.

Je naco sa pozerat super

1 month ago

Weltreisenocker

Leider noch immer Regen 🙁

Dabei wollten wir heute eigentlich auf einen Vulkan wandern... Aber bei dem Wetter macht das auf über 4000 Meter Höhe keinen Sinn...

Schade...
... See MoreSee Less

Leider noch immer Regen :( 

Dabei wollten wir heute eigentlich auf einen Vulkan wandern... Aber bei dem Wetter macht das auf über 4000 Meter Höhe keinen Sinn...

Schade...Image attachmentImage attachment

1 month ago

Weltreisenocker

Heute haben wir das schlechte Wetter ausgenutzt und unseren müden Beine etwas Erholung geschenkt. 🙂

Natürlich nicht, ohne bei einem kurzen Stadtspaziergang etwas Neues zu essen auszuprobieren...
... See MoreSee Less

1 month ago

Weltreisenocker

Vulkan Kraterwanderung auf 3515 Meter Höhe

Heute sind wir zum Kratersee Laguna Cuicocha gefahren und sind einmal komplett um den Kraterrand gewandert. Eine wunderschöne 14 km Wanderung mit herrlichen Ausblicken 🙂 . Allerdings wurde die Luft bei der Höhe und den knapp 500 Höhenmeter bei der Wanderung auch manchmal schon recht dünn...

Zurück ging es dann per Anhalter zurück ins nächste Dorf und dann mit dem Bus nach Otavalo. Irgendwie geht es immer... 😉
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Super tolle Bilder!!!

1 month ago

Weltreisenocker

Otovalo Markt und 1000 jähriger Baum

Heute stand im Zeichen des größten Indio Markt in Südamerika in Otovalo. War faszinierend, die unterschiedlichen Kulturen und Menschen zu beobachten. Schade auch, dass wir nichts kaufen konnten. Es gab richtig nette Sachen... Aber unser Rucksack ist schon zu voll... 🙁

Danach gab es noch eine kleine Wanderung zu einem Aussichtspunkt mit einem alten Baum. Nette Aussicht auf die Vulkane 🙂
... See MoreSee Less

1 month ago

Weltreisenocker

Was für ein Tag...

...aber das Gute ist, unsere 3 Tage Bus Tour ist endlich zu Ende 🙂

Heute ging es zuerst mit dem Taxi zur Santuario de las Lajas. Eine Kirche direkt über und zwischen eine Schlucht gebaut. Wirklich sehenswert 🙂

Dann mit dem Sammeltaxi zurück nach Ipiales. Die Stadt ist auch tagsüber nicht wirklich schön 😉

Danach mit dem Sammel-Kleinbus zur Grenze. Hier eine Stunde warten auf den kolumbianischen Ausreise Stempel. Dann zu Fuß über die Grenze (Brücke) und das gleiche Spiel (nur etwas schneller und organisierter) für den Ecuador Einreise Stempel...

Dann mit dem Sammel-Kleinbus nach Tulcan im Ecuador. Hier haben wir dann einen großen Bus genommen nach Otavalo. Die Fahrt hat dann nochmal 4 Stunden gedauert. Dabei haben alleine die 3 Polizei Kontrollen eine Stunden Wartezeit gekostet... 😉

Jetzt sind wir in einem schönen Hostel am Berg mit Blick auf die Stadt und die Vulkane 🙂
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Veľa ste sa nachodili tak si zasluzite oddych 🙂

Oh wie geil. das ist ja Toll

Wie krass ist das denn? 🤓

1 month ago

Weltreisenocker

Nur Bus fahren...

Heute sind wir weitere 9 Stunden von Popayan zur Grenze nach Ecuador Ipiales gefahren.

In Ipiales sind wir erst im Dunkeln angekommen - und die Stadt und die Gestalten hier haben wirklich nachts etwas bedrohliches...

Und kalt ist es! Wir sind hier auf fast 3000 Meter Höhe 🙂
... See MoreSee Less

Nur Bus fahren...

Heute sind wir weitere 9 Stunden von Popayan zur Grenze nach Ecuador Ipiales gefahren. 

In Ipiales sind wir erst im Dunkeln angekommen - und die Stadt und die Gestalten hier haben wirklich nachts etwas bedrohliches... 

Und kalt ist es! Wir sind hier auf fast 3000 Meter Höhe :)Image attachment

1 month ago

Weltreisenocker

3 Tage Busfahrt...

...bis nach Ecuador 🙂 Heute ging unsere Zwischenetappe bis nach Popayan. Eine kleine sehr sympathische Stadt ganz in weiß (als glatter Kontrast zu den sonst sehr bunten Städtchen in Kolumbien). Auch der Sonnenuntergang auf einem kleinen Hügel im Rauch der hundert Marihuana Raucher war ein schönes Erlebnis 😉

Aber die Busfahrt war auch wieder richtig anstrengend und lang. 8 Stunden (370 km) in engen einfachen Bussen für Einheimische ohne Klima und Komfort...
... See MoreSee Less

1 month ago

Weltreisenocker

Parque Natural Region Cocora

Eine tolle Wanderung 🙂 Und alles dabei... Regen, Sonne, Match, Hängebrücken, Adrenalin und die bis zu 60 Meter hohen Palmen... Wow - hat sich gelohnt 🙂

Das Cocora Valley ist nicht ohne Grund eines der Highlights jeder Kolumbien Reise. Wobei der Ort Salento uns trotzdem nicht erreicht... Aber die Gegend Drumherum ist einfach toll für Wanderungen 🙂
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Pekna priroda

Das dürfte trotz Wetter so nach Eurem Geschmack gewesen sein. Viel Freude weiterin.

1 month ago

Weltreisenocker

Wasserfall Santa Rita bei Salento

Heute haben wir das durchwachsene Wetter genutzt und eine Wanderung zum Santa Rita Wasserfall gemacht.

Der Einstieg war richtig heftig, steil und mit viel Matsch. Teilweise mussten wir uns wie im “Spider-walk“ bewegen. Hat einige Adrenalin Schübe verursacht ;).

Die Wanderung zum Wasserfall war dann richtig nett. Durch den Urwald komplett mit unserem persönlichen Begleiter (ein toller Hund). Ist uns unterwegs zugelaufen und wollte nicht mehr von unserer Seite weichen :).

Aber auch die Cafe's auf dem weg waren richtig schön und einladend. Tolle Deko und Gestaltung 🙂
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Sehr schöne Bilder ihr zwei

Pekneee zabery myslim tu vodicku to blato ti nezavidim si naozaj ako spiderman

1 month ago

Weltreisenocker

246km in 8 Stunden...

...und das in einem übervollen Kleinbus mit viel zu wenig Platz für die Beine... Gibt schöneres 😉

Dafür sind wir nun in Dorf Salento - zusammen mit gefühlt 1 Millionen anderen Touristen... Der Ort besteht eigentlich nur noch aus Tourismus.

Aber wir konnten uns hier mit Klaus und Kerstin treffen. Freunde von Monika und Frank, die ebenso gerade eine Weltreise machen. War richtig nett 🙂
... See MoreSee Less

Load more